Altersdiskriminierung

Jahrbuch 2015

ISBN: 978-3-7083-1052-7

Herausgeber: Wachter Gustav

Verlag: NWV

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 06.10.20152015-10-06


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 205

/Fachliteratur
PDF-Datenblatt
42,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

2014 hat es neuerlich eine Reihe interessanter Entwicklungen im Zusammenhang mit der Altersdiskriminierung gegeben. Mit dem Jahrbuch werden die wichtigsten von ihnen dokumentiert. Am Beginn steht ein Blick über Österreich hinaus: Matteo Borzaga von der Universität Trient behandelt das Thema „Die Bekämpfung der Altersdiskriminierung im italienischen Arbeitsrecht“. Es folgen Überblicke über die wichtigsten Entscheidungen mit Bezug zur Altersdiskriminierung im Jahre 2014. Es beginnt mit österreichischer Judikatur. Anschließend wird ein Überblick über die Rechtsprechung des EuGH im Beobachtungszeitraum geboten. Schließlich wird auch noch auf das Nachbarland Deutschland geblickt, wo es 2014 eine größere Zahl von Entscheidungen zum Thema Altersdiskriminierung gegeben hat. Einen weiteren Teil des Jahrbuches bilden Besprechungsaufsätze zu einzelnen Urteilen: Wachter kommentiert unter dem Titel „Berufsverbot für Richter ab 65“ die Entscheidung des OGH vom 22.10.2014, 1 Ob 195/14d. Im Rezensionsaufsatz „Verbotene Altersdiskriminierung und Verjährung“ bespricht Wachter das Urteil des EuGH vom 16.1.2014, C-429/12, Pohl. Anschließend befasst sich Wachter unter dem Titel „Vordienstzeitenanrechnung – Reparaturnovelle 2010 unionsrechtswidrig“ mit dem EuGH-Urteil vom 11.11.2014, C-530/13, Schmitzer. Stefanie Kohler hat wieder die Bibliographie zur Altersdiskriminierung für das Berichtsjahr erstellt.