Am Vorabend eines Gemeinsamen Europäischen Kaufrechts

Zum Verordnungsentwurf der Europäischen Kommission vom 11. 10. 2011.

ISBN: 978-3-214-03880-9

Herausgeber: Wendehorst Christiane, Zöchling-Jud Brigitta

Verlag: Manz

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 03.2012

Reihe: Veröffentlichungen des Forschungsinstituts für Rechtsentwicklung


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 394

79,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Am 11. Oktober 2011 hat die Europäische Kommission einen Vorschlag für eine Verordnung für ein Gemeinsames Europäisches Kaufrecht unterbreitet, der weite Bereiche des allgemeinen Vertragsrechts, das Leistungsstörungs- und Schadenersatzrecht, die Rückabwicklung von Verträgen und das Verjährungsrecht umfasst. Das Gemeinsame Europäische Kaufrecht soll als fakultatives Regelwerk von den Parteien eines Vertrages gewählt werden können („optionales Instrument“) und enthält nicht nur Regelungen für Verbraucherverträge, sondern auch für Verträge zwischen Unternehmern. Der Band enthält eine schriftliche Fassung jener Vorträge, die anlässlich einer Tagung am 28. und 29. Juni 2011 im Bundesministerium für Justiz zu einem von einer Expertengruppe erstatteten Vorentwurf („Machbarkeitsstudie“) des nunmehrigen Kommissionsvorschlages gehalten wurden. Die Beiträge wurden allerdings im Hinblick auf den Entwurf der Kommission umfassend überarbeitet und beziehen sich ebenso wie die in diesem Band veröffentlichten Stellungnahmen aus der Praxis ausschließlich auf das Dokument KOM(2011) 635 endg. vom 11. Oktober 2011. - Anwendungsbereich des Gemeinsamen Europäischen Kaufrechts - Zustandekommen eines bindenden Vertrages - Vertragsinhalt - Kaufrecht und Dienstleistungsverträge - Schadenersatz und Rückabwicklung von Verträgen - Verjährung