Anlegerschaden und Marktrisiko

ISBN: 978-3-7097-0125-6

Verlag: Jan Sramek

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 09.05.20182018-05-09

Autoren: Sommer Florian


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 279

/Fachliteratur
PDF-Datenblatt
78,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Durch die weltweite Finanzkrise im Jahr 2007 kam es auch beim heimischen Anlegerpublikum zu bedeutenden Verlusten. Neben großen, erst teilweise abgeschlossenen Strafprozessen hat dies zu einer regelrechten Flut an zivilrechtlichen Klagen enttäuschter Anleger geführt, die geltend machen, wegen unzureichender Information Finanzprodukte erworben zu haben, die nicht ihren Erwartungen entsprechen. So waren etwa mit Stand zum Jahresende 2012­­ am Bezirksgericht für Handelssachen Wien und am Handelsgericht Wien gemeinsam in über 11.000 Verfahren mehr als 22.500 derartige Ansprüche anhängig. Am Handelsgericht Wien allein belaufen sich die eingeklagten Beträge auf etwa eine Milliarde Euro. Vor diesem Hintergrund untersucht die vorliegende Arbeit die zentralen zivilrechtlichen Fragen im Zusammenhang mit der beschriebenen Klagewelle. Dabei wird besonderes Augenmerk auf die nachvollziehbare und dogmatisch einwandfreie Bezifferung von Anlegerschäden und die Berücksichtigung des allgemeinen Marktrisikos gelegt.