Appropriation Art: Die Aneignungskunst im US-amerikanischen und österreichischen Recht

ISBN: 978-3-7089-1108-3

Verlag: Facultas

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 02.20142014-02

Autoren: Genschorek Marco

Reihe: Studien zum Unternehmens- und Wirtschaftsrecht


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 221

/Recht/Unternehmens- und Gesellschaftsrecht /Recht/Wettbewerbs- und Immaterialgüterrecht
PDF-Datenblatt
42,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Inhalt der Veröffentlichung ist die urheberrechtliche Anerkennung der Aneignungskunst (Appropriation Art). Aufgezeigt werden soll, ob und wie die Einordnung der Aneignung fremder Kunst in das bestehende Urheberrecht und deren Rechtfertigung nach den derzeit geltenden Bestimmungen in der österreichischen und der US-amerikanischen Rechtsordnung gelingen kann. Ausgehend vom künstlerischen Ansatz der Aneignungskunst, insbesondere dem Konzept des Künstlers, wird neben der Entwicklung der US-amerikanischen Rechtsprechung auf der Grundlage des fair use defense von der Ablehnung bis hin zur gerichtlichen Akzeptanz der Aneignungskunst mit Urteilen zu Werken von Jeff Koons und Richard Prince auch die Erarbeitung zusätzlicher Abgrenzungskriterien durch den OGH zur Kennzeichnung eines „inneren Abstands“ zwischen Werkvorlage und Nachschöpfung im Rahmen einer selbständige Neuschöpfung und der damit verbundenen Möglichkeiten für eine urheberrechtliche Anerkennung der Aneignungskunst in Österreich beleuchtet.