Arbeitsrecht und Sozialversicherungsrecht

Gesamtwerk inkl 85. Lieferung - Gesamtdarstellung für die betriebliche Praxis

ISBN: 978-3-7007-7716-8

Auflage: 85. Auflage

Verlag: LexisNexis

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 13.08.20202020-08-13

Autoren: Schrank Franz

Reihe: Loseblatt


Format: Loseblatt

Seitenanzahl: 1578

/Recht/Arbeitsrecht /Recht/Personalverrechnung und Lohnabgaben /Recht/Sozial- und Sozialversicherungsrecht
Cover speichern PDF-Datenblatt
Abo-Preis: 299,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Preis gilt bei Abnahme von mind. 2 Folgelieferungen
Einzelpreis: 373,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: ca. 2 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

„Arbeitsrecht und Sozialversicherungsrecht” von o. Univ.-Prof. Dr. Franz Schrank dient als
Gesamtdarstellung für die betriebliche Praxis. Sie finden in dem zweibändigen Loseblattwerk alle
Themen in kürzester Zeit: kommentiert, praxisbezogen und klar verständlich.

Durch die klare, übersichtliche Darstellung im Inhalts- und Stichwortverzeichnis sowie die einfache, allgemein verständliche Sprache ist dieses Werk ein verlässlicher Wegweiser durch das Dickicht des immer komplizierter werdenden Arbeits- und Sozialrechts, welches vom Arbeitgeber zunehmend laufende Information und Weiterbildung verlangt.

Das Loseblattwerk ist gegliedert in:


• Darstellung nach Themen/Sachzusammenhängen anstatt nach Paragraphen
• Regelungs- und Fallbeispiele
• Zusammenspiel zwischen Arbeits- und Sozialversicherungsrecht
• Einflechtung kollektivvertraglicher Vorschriften

Dieser fundierte Arbeitsbehelf ist unentbehrlich für:


• Arbeitgeber,
• HR-Mitarbeiter/Personalisten/Personalsachbearbeiter,
• führende Mitarbeiter,
• Betriebsräte und Personalvertreter,
• Anwälte,
• Steuerberater,
• Personalverrechner,
• Interessenvertreter und
• alle anderen Berater, die mit Personalangelegenheiten befasst sind.

Durch regelmäßige Ergänzungslieferungen befindet sich das Werk stets auf dem neuesten Stand der Rechtslage.

Die 85. Lieferung bringt – im Anschluss an die 84. Lieferung „Jänner 2020“ – das Werk auf den Rechtsstand 1. Juli 2020 in Gesetzgebung und Judikatur.
Im Arbeitsrecht waren als betriebswichtige gesetzliche Neuerungen v.a. viele Novellierungen im Kontext der Corona-Pandemiebekämpfungsmaßnahmen der letzten Monate, die weiterhin praktische betriebliche Bedeutung haben (aus Gründen unmittelbarer Anwendbarkeit oder zumindest für Betriebsprüfungen), an vielen Stellen einzuarbeiten. Enthalten sind auch jene Beschlüsse, deren Inkrafttreten unmittelbar bevorsteht.
Corona betrifft folgende inhaltlichen Themen:
Arbeitsausfälle und Entgeltfortzahlung (Quarantänen? Auch nach Auslandsurlauben? Was gilt bei v.a. mittelbaren Folgen der COVID-Verbote und -Gebote?); Verlangen des Verbrauchs von Urlaubs- und Zeitguthaben (aktuell bis Jahresende)? Weitere bis zu 3 Wochen drittelförderbare Sonderbetreuungszeit für familiäre Betreuungspflichten; erstattbarer Freistellungsanspruch bei COVID-19-Risikoattest; COVID-19-Kurzarbeit mit ihren wichtigen Besonderheiten (Berechnungsfragen rückwirkend novelliert). Im Gefolge einer im März beschlossenen (auch sprachlichen) Modernisierung des Berufsausbildungsgesetzes war das Lehrlingskapitel zur Gänze zu überarbeiten.
Im Sozialrecht sind die Änderung des PLAB auf einen Prüfdienst Lohnabgaben und Abgaben und Beiträge seit 1.7.2020 aus Verfassungsgründen in Richtung Dienstleister, mit Rückverlagerung der Entscheidungsmacht auf die Sozialversicherung, die Finanzverwaltung und die Gemeinden sowie der Unfallversicherungsschutz bei Arbeitserbringung zu Hause („Homeoffice“) hervorzuheben, zudem coronabedingt sanktionsfreie Melde- und Beitragszeiträume, Stundungen und die Erweiterung bestimmter Beitragsbefreiungen (Essensgutscheine, COVID-Zulagen oder Bonuszahlungen 2020).
Erforderlich und für die Nutzer wichtig war wieder die Einarbeitung neuer Entscheidungen der Höchstgerichte. Sie betrafen u.a. wichtige Arbeitszeit- inkl. Gleitzeit-, Befristungs-, Beendigungs-, Bestandschutz-, Diskriminierungs-, Fürsorgepflicht-, Urlaubs-, Vertrags-, Persönlichkeitsverletzungs- und sonstige Schadenersatz- sowie Strafbarkeitsthemen (z.B. im Gefolge des EuGH-Judikats zur unverhältnismäßigen Ausgestaltung wichtiger Verwaltungsstrafen, lohndumpingrelevantes EuGH-Judikat zur Entsendung), aber auch Dienstzeugnis- und Verfallsfragen.
Im Sozialrecht ging es v.a. um neue Trends in der Abgrenzung von Pflichtversicherungstatbeständen, den Familienzeitbonus, die uneinheitliche Pensionsvalorisierung und Restriktionen von „Zuwanderer“-Ausgleichszulagen.
Alles, was die Praxis in Personalarbeit und Personalverrechnung braucht, findet sich im Gesamtwerk wieder auf dem neuesten Stand.
Infolge bereits übervoller Mappe entschloss sich der Verlag, das Gesamtwerk in 2 Bände zu teilen. Die mitgelieferte 2. Mappe setzt dies um: Band I umfasst neben dem gebrauchswichtigen Serviceteil (Inhalts- und Stichwortverzeichnis) die Kapitel 1–25, Band II die Kapitel 26–52.

Schlagworte

Biografische Anmerkung


Der Autor:



o. Univ.-Prof. Dr. Franz Schrank, Arbeitsrechtsexperte, 1970 bis 2010 hauptberuflich Wirtschaftskammer Steiermark, zuletzt Leiter ihres IWS und Ressortverantwortlicher für Arbeit und Soziales, vorher Leiter bzw. Referent ihrer Sozialpolitischen Abteilung; umfangreiche praktische Erfahrung in der arbeits- und sozialrechtlichen Beratung/Vertretung; 1984 bis 2013 regelmäßige Lehr- und Prüfungstätigkeit am Institut für Arbeits- und Sozialrecht der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien.


Häufige Praktikerseminare und Tagungsvorträge zu Neuem sowie die laufende Bearbeitung seiner Leitentscheidungen zum Arbeits- und Sozialrecht (LE-AS) bürgen für fachliche Fundiertheit, Praxisbezogenheit und hohe Aktualität des Werkes sowie Rechtzeitigkeit der erforderlichen Aktualisierungslieferungen.