ASoK-Spezial Die Öffnung des Arbeitsmarktes

ISBN: 978-3-7073-1946-0

Auflage: 1. 2011

Verlag: Linde

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 05.05.2011

Autoren: Gerhartl Andreas, Nadlinger Benjamin

Reihe: ASoK-Spezial


Format: Einband - flex. (Paperback)

Abo-Preis: 23,20 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

29,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Neues Zuwanderungsmodell mit Rot-Weiß-Rot-Karte – Arbeitnehmerfreizügigkeit in der Praxis Die siebenjährige Übergangsfrist für Arbeitnehmerfreizügigkeit und Dienstleistungsfreiheit (in bestimmten geschützten Wirtschaftssektoren), die sich Österreich und Deutschland für die EU-8-Mitgliedstaaten (Beitritt zur EU am 1. 5. 2004) ausbedungen haben, ist mit 30. 4. 2011 ausgelaufen. Diese Öffnung der Ostgrenzen bringt massive Änderungen im Arbeits- und Sozialrecht mit sich: * Auch Arbeitnehmer aus den EU-8-Mitgliedstaaten (und deren Angehörige) sind automatisch vom Geltungsbereich des AuslBG ausgenommen und benötigen somit keine Bewilligung, um in Österreich arbeiten zu können. * Die volle Herstellung der Arbeitnehmerfreizügigkeit und Dienstleistungsfreiheit bewirkt auch Liberalisierungen für nach Österreich entsandte bzw. überlassene Arbeitnehmer. * Als flankierende Maßnahme wurden gesetzliche Regelungen zur Bekämpfung unterkollektivvertraglicher Entlohnung (Lohn- und Sozialdumping) beschlossen. Auszug aus dem Inhalt: * Änderungen im Recht der Ausländerbeschäftigung * Neues Zuwanderungsmodell – Rot-Weiß-Rot-Karte * Auslaufen der Übergangsregelungen * Arbeitnehmerfreizügigkeit/Mitarbeiterentsendung in der Praxis * Lohn- und Sozialdumping-Bekämpfungsgesetz