Facebook Pixel

Asyl- und Fremdenrecht

Jahrbuch 2023
ISBN:
978-3-7083-4155-2
Verlag:
NWV im Verlag Österreich GmbH, Verlag Österreich
Land des Verlags:
Österreich
Erscheinungsdatum:
27.07.2023
Format:
Softcover
Seitenanzahl:
347
Ladenpreis
88,00EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Lieferung in 3-4 Werktagen Versandkostenfrei ab 40 Euro in Österreich
Umfassender Überblick über die Entwicklungen im Asyl- und Fremdenrecht Für das Jahrbuch Asyl- und Fremdenrecht konnten bereits zum achten Mal Vertreter:innen aus verschiedenen Tätigkeitsfeldern gewonnen werden: aus den Verwaltungsgerichten und dem Verwaltungsgerichtshof, dem Bundesministerium für Inneres, den Rechts- und Sozialwissenschaften sowie der Zivilgesellschaft. Einen spannenden Einblick in die Tätigkeit der neugegründeten Asylagentur der Europäischen Union wird von Mitarbeiter:innen der Organisation geboten. Nach der jährlichen Analyse der Entwicklungen im österreichischen Asyl- und Fremdenrecht behandeln die Beiträge verschiedene Themen, angefangen von Fragen zur Dysfunktionalität der Dublin III-Verordnung bis hin zu inhaltlichen Aspekten des Asylverfahrens und der Aberkennung des bereits gewährten Asylstatus. Zudem enthält das Jahrbuch eine umfassende Darstellung der Rechtsprechung im Bereich Aufenthalts- und Staatsbürgerschaftsrecht aus dem Jahr 2022 sowie fremdenpolizeiliche Überlegungen zur Ukraine-Krise. Ein kleiner Schwerpunkt liegt auf der Grundversorgung. Darüber hinaus werden wichtige verfassungsrechtliche Themen aufgegriffen, wie der rechtspolitische Gestaltungsspielraum im Asyl- und Fremdenrecht. Der diesjährige sozialwissenschaftliche Beitrag beschäftigt sich mit der Widersprüchlichkeit von Flucht und Vertreibung und möglichen Alternativen zum Asylparadox.
Biografische Anmerkung
Mag. Dr. Christian Filzwieser, MSc Absolvent der Universität Wien und der London School of Economics & Political Science. Seit 1999 im österreichischen Asylwesen tätig. Nach Wirken am Bundesasylamt und als Mitglied des Unabhängigen Bundesasylsenates wurde er 2008 Richter am Asylgerichtshof und anschließend Richter, Kammervorsitzender sowie gerichtsweiter Koordinator im Fachbereich Fremdenwesen und Asyl am Bundesverwaltungsgericht. Seit Oktober 2022 leitet er die Gruppe V/B des BMI. Dr. Filzwieser hat zahlreiche Fachpublikationen verfasst. Dr. Lioba Kasper Bis 2022 als Rechtsanwältin in einer auf öffentliches Recht spezialisierten Kanzlei mit Schwerpunkt Asyl- und Fremdenrecht tätig. Von 2008 bis 2015 arbeitete sie als Rechtsberaterin beim Verein Projekt Integrationshaus Wien, wo sie ab 2012 den entsprechenden Fachbereich leitete. Sie unterrichtet am Universitätslehrgang "Europäische Studien" an der Universität Wien, hält Vorträge zu verschiedenen Themen und publiziert Fachartikel, insbesondere zu menschenrechtlichen Fragestellungen.