Auf dem Weg zum Überwachungsstaat?

Neue Überwachungsmaßnahmen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie

ISBN: 978-3-7089-0386-6

Herausgeber: Zankl Wolfgang

Verlag: Facultas

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 01.2009


Format: Buch

Seitenanzahl: 235

36,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

In jüngster Zeit erfolgten einschneidende rechtliche Entwicklungen auf dem Gebiet staatlicher Überwachungsmaßnahmen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie. Die vorliegende Publikation untersucht diese Entwicklungen systematisch. Dabei unterziehen die Autoren die folgenden drei Themenkomplexe einer eingehenden, insbesondere grundrechtlichen Analyse: • Durch die SPG-Novelle am Ende des Jahres 2007 wurden den Sicherheitsbehörden neue umfangreiche Befugnisse zur geheimen Überwachung des Internets sowie zur geheimen Ortung von Mobiltelefonen eingeräumt. • Die Vorratsdatenspeicherungs-RL der EU sieht eine verdachtsunabhängige und flächendeckende Speicherung von Verkehrs- und Standortdaten für einen Zeitraum von sechs Monaten bis zu zwei Jahren vor. • Die in Österreich in Diskussion befindliche „Online-Durchsuchung“ soll es Behörden ermöglichen, zu Zwecken der Strafverfolgung ein Hacking fremder Computersysteme durchzuführen.

Biografische Anmerkung

Dr. Wolfgang Zankl ist u.a.
- ao. Universitätsprofessor am Institut für Zivilrecht der Universität Wien (www.zankl.at)
- Gründer und Direktor des weltgrößten Netzwerks für IT-Recht (www.e-center.eu)
- Entwickler und Leiter der ersten juristischen Crowd-Intelligence-Plattform (www.checkmycase.com)