Auslandsbeurkundung beim GmbH-Gesellschafterwechsel

Mit einem Vergleich der Rechtslage in Österreich, Deutschland und Italien

ISBN: 978-3-7073-3869-0

Auflage: 1. Auflage 2018

Verlag: Linde

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 28.03.20182018-03-28

Autoren: Schwarzenbacher Paul


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 224

/Recht/Unternehmens- und Gesellschaftsrecht
Inhaltsverzeichnis anzeigen
38,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

GmbH-Gesellschafterwechsel durch gleichwertige Auslandsbeurkundung?

Ist ein Gesellschafterwechsel bei österreichischen GmbHs auch durch gleichwertige Auslandsbeurkundungen möglich? Diese Frage klärt der Autor am Beispiel von Beurkundungen in Deutschland und Italien und geht dabei auf die OGH-Entscheidungen, die österreichische, deutsche und italienische Rechtslage und die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Notaren ein.

Ein GmbH-Gesellschafterwechsel kommt täglich vor und ist daher Routine in österreichischen GmbHs; nicht so ein Gesellschafterwechsel durch gleichwertige Auslandsbeurkundungen. Die österreichische Lehre bietet dazu keine konsistenten Aussagen - ein Problem, dem sich dieses Buch stellt. Es zeigt kompakt, welche Voraussetzungen gegeben sein müssen, um den Notar in Deutschland oder Italien mit Hilfe des österreichischen Notars in die Lage zu versetzen, über österreichisches Recht zu belehren.

Erfahren Sie mehr zur Übertragung von Anteilen an GmbHs samt Vergleich der Rechtslage in Österreich, Deutschland und Italien in ”Auslandsbeurkundung beim GmbH-Gesellschafterwechsel“.