Auslandsentsendung aus sozialversicherungsrechtlicher Sicht

Praktische Anwendung im europäischen Raum für Dienstnehmer und Selbstständige

ISBN: 978-3-7041-0534-9

Verlag: DBV

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 31.05.20122012-05-31

Autoren: Elhenicky Richard, Pöltl Manfred


Format: Geklebt

Seitenanzahl: 146

/Recht/Internationales Recht und Europarecht /Recht/Sozial- und Sozialversicherungsrecht /Recht/Versicherungsrecht
31,90 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

In den einzelnen Mitgliedsländern der EU hat die Sozialversicherungspflicht sowohl auf der Beitragsseite als auch auf der Leistungsseite unterschiedliche Folgen. Es werden Versicherungsrisiken verschieden abgedeckt, die Beiträge zu den einzelnen Versicherungssparten sind verschieden hoch, nicht für alle in einem Land versicherte Risiken besteht in anderen Ländern Versicherungsschutz (zB Arbeitslosenversicherung für Selbstständige in Österreich) etc. Auf der anderen Seite gibt das EU-Recht Dienstgebern, die Dienstnehmer in andere Länder entsenden, sowie Gewerbetreibenden und Freiberuflern bei Auslandtätigkeiten einen gewissen Handlungsspielraum. Abhängig von Berufssparten, aber auch der Dauer einer Auslandsbeschäftigung, kann wahlweise die im Inland bestehende Sozialversicherung fortgesetzt werden oder der am Beschäftigungsort geltenden Sozialversicherung beigetreten werden. Daraus ergeben sich drei für die Wirtschaft interessante Kapitel: •Beträchtliche Einsparungsmöglichkeiten bei den Versicherungsbeiträgen •Unterschiede im Leistungsniveau können Zusatzversicherungen notwendig machen •Rechtsunsicherheit aufgrund der doch sehr schwierigen Materie Dieses Buch gibt erste Antworten auf diese Fragen und enthält im ersten Abschnitt eine verständliche Darstellung des EU-Rechtes. Anschließend werden fast alle in der Praxis möglichen Fälle von Mehrfachtätigkeiten und ihre sozialversicherungsrechtlichen Konsequenzen aufgezeigt und Rechenbeispiele für die Sozialversicherungskosten in den einzelnen EU-Mitgliedsstaaten geboten, aus denen jedenfalls die Größenordnungen möglicher Kosteneinsparungen für die eigenen geplanten Entsendungen abgeschätzt werden können. Ein aktuelles Verzeichnis der Ansprechpartner in den einzelnen Ländern soll die konkreten Berechnungen der Sozialversicherungskosten bei Entsendungen erleichtern