Aut dedere aut iudicare

Fragen der internationalen Zusammenarbeit in Auslieferungsverfahren

ISBN: 978-3-7083-0703-9

Herausgeber: Burgstaller Manfred, Nowak Manfred

Verlag: NWV

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 12.08.2010


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 102

28,80 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Seit Jahren stellt die international agierende organisierte Kriminalität Justizbehörden und Polizei weltweit vor neue Herausforderungen. Die zwischenstaatliche Zusammenarbeit bei Ermittlung, Strafverfolgung und Strafvollzug ist heute eine zentrale Voraussetzung für die erfolgreiche Bekämpfung des organisierten Verbrechens. Oft sind behauptete oder tatsächliche Menschenrechtsverletzungen in den Heimatländern der Tatverdächtigen jedoch ein Hindernis für die Auslieferung und somit für eine effiziente Strafverfolgung.
Der vorliegende Band, herausgegeben von em.o. Univ.-Prof. Dr. Dr.h.c. Manfred Burgstaller und Univ.-Prof. Dr. Manfred Nowak, greift diese Problematik auf und beleuchtet die internationale Praxis des Auslieferungsrechts unter besonderer Berücksichtigung des Grundsatzes „Aut dedere aut iudicare“, also „ausliefern oder ermitteln.“ Neben dem weltweit renommierten US-Strafrechtsprofessor Cherif Bassiouni als Key Note Speaker nahmen im Jänner 2010 Experten aus Österreich, Deutschland und der Schweiz an einem dieser Thematik gewidmeten Symposium in Wien teil. Ihre Diskussionsbeiträge sind in dieser Broschüre wiedergegeben. In ihrer Gesamtheit ergeben sie eine moderne Interpretation des Grundsatzes „Aut dedere aut iudicare“ und zeigen Lösungen auf, die auch den Opfern von Straftaten gerecht werden können.