Bauarbeitenkoordinationsgesetz (BauKG) und Haftungsfragen

Die zivilrechtliche und verwaltungsrechtliche Haftung im Rahmen der Baukoordination

ISBN: 978-3-85402-396-8

Verlag: Austrian Standards

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 08.06.20202020-06-08

Autoren: Neubauer Philip


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 128

/Neuerscheinungen /Recht/Schadenersatzrecht
PDF-Datenblatt
29,70 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Das Bauarbeitenkoordinationsgesetz (BauKG) ist seit 1.7.1999 in Kraft. In der Praxis betreffen die meisten Rechtsfragen die Haftung der im BauKG genannten Akteure. Dabei ist insbesondere von erheblicher Bedeutung, wer die Akteure im Rahmen des BauKG überhaupt sind und wie allfällige Haftungsrisiken jeweils minimiert werden können. Philip Neubauer und seine Mitautoren bieten Ihnen eine überblicksartige Darstellung des BauKG und der zusammenhängenden zivilgerichtlichen und verwaltungsrechtlichen Haftungsfragen. Um den nötigen Praxisbezug zu garantieren, werden Praxistipps aufgezeigt. Kurzdarstellungen von Entscheidungen des OGH runden die Einführung in die Materie ab. Weiters erfahren Sie Grundlegendes zur ÖNORM B 2107 „Koordination von Bauarbeiten für die Sicherheit und den Gesundheitsschutz von Personen“ sowie zum Versicherungsrecht. Ergänzend finden Sie eine allgemeine Darstellung der rechtlichen Implikationen aufgrund von COVID-19-Maßnahmen. Mit dieser QuickInfo haben Sie als Bauherr, Bauträger, Führungskraft am Bau, Bauleiter, Projektleiter, örtliche Bauaufsicht, Architekt, Bau- und Ziviltechniker, Baumeister und Sicherheitsfachkraft ein nützliches Instrument für Ihre tägliche Praxis zur Hand.