Auf Grund einer Systemumstellung kann es derzeit leider noch zu längeren Lieferzeiten kommen. Wir sind bemüht Ihre Bestellungen so schnell wie möglich zu bearbeiten und danken für Ihre Geduld.

BauR Wien | Wiener Baurecht

Kommentar

ISBN: 978-3-7073-3981-9

Auflage: 6. Auflage 2019

Verlag: Linde

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 18.06.20192019-06-18

Autoren: Geuder Heinrich, Fuchs Gerald


Format: Einband - fest. (Hardcover)

Seitenanzahl: 1402

/Neuerscheinungen /Recht/Baurecht und Raumordnung
Inhaltsverzeichnis anzeigen PDF-Datenblatt
120,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Wiener Baurecht kommentiert – aktuell mit der großen BO-Novelle 2018!

Vom Baugesetzbuch über die Bautechnikverordnung und das Kleingartengesetz bis zum Kanalgesetz: Mit der neuen Auflage des ”Wiener Baurechts“ haben Sie die wichtigsten Gesetze und Verordnungen des Wiener Baurechts kommentiert und auf dem neuesten Stand zur Hand.

Neben dem Baugesetzbuch sind ua enthalten: Bautechnikverordnung, Garagengesetz, Kleingartengesetz, Ölfeuerungsgesetz, Aufzugsgesetz und Kanalgesetz. Die umfassenden Anmerkungen nehmen vor allem zu solchen Themenbereichen Stellung, die immer wieder zu Auffassungsunterschieden führen - damit liegt ein unentbehrlicher, praxisnaher Arbeitsbehelf für alle mit der Materie Befassten vor. Handhabbarkeit und Benutzerfreundlichkeit werden mit der nunmehrigen Überführung in die bewährte ”kleine gelbe“ Kommentarreihe erhöht.

Für die 6. Auflage galt es, neben aktueller Judikatur der Höchstgerichte und den OIB-Richtlinien 2019 vor allem die umfangreiche Bauordnungsnovelle 2018 einzuarbeiten. Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick:

  • Novelle LGBL 2018/37: Erschwerung des Abbruchs bei Altbauten
  • Novelle LGBl 2018/69 (BO-Novelle 2018): Vereinfachtes Baubewilligungsverfahren für kleinere Bauführungen, Änderung der Widmungskategorie ”förderbarer Wohnbau“ auf ”geförderten Wohnbau“, Erleichterungen der Stellplatzpflicht, Regelungen bei Treibhausgas-Emissionen, Erstellung von Energieraumplänen, Dämmung der obersten Geschoßdecke bei Gebäudesanierungen, Verhinderung der gewerblichen Nutzung von Wohnungen
  • Novelle LGBl 2018/71: Primat von Beratung vor bestimmten Strafen

Wissen schützt vor unnötigen Kosten: Umgehen Sie die Stopersteine im Wiener Baurecht mit dem aktuellen Kommentar!