Bürgerliches Recht - Schadenersatz- und Bereicherungsrecht (Skriptum)

Gesetzliche Schuldverhältnisse

ISBN: 978-3-7007-7546-1

Auflage: 13. aktualisierte Auflage

Verlag: LexisNexis

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 18.09.20192019-09-18

Autoren: Graf Georg, Brandstätter Natascha

Reihe: Skripten


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 126

/Recht/Schadenersatzrecht /Recht/Zivilrecht allgemein
Inhaltsverzeichnis anzeigen Cover speichern PDF-Datenblatt
18,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: ca. 2 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Dieses Orac-Rechtsskriptum bietet eine präzise gefasste Darstellung der für den Prüfungserfolg essentiellen Rechtsgebiete des Schadenersatz- und Bereicherungsrechts. Zusätzlich wird die Geschäftsführung ohne Auftrag erläutert.
Im Schadenersatzrecht werden im Allgemeinen Teil zunächst die wesentlichen Grundbegriffe dargestellt; der Besondere Teil behandelt die einzelnen Haftungsgrundlagen. Auch Spezialbereiche wie die Amts- und Produkthaftung werden eingehend erläutert. Das Bereicherungsrecht stellt für Studierende erfahrungsgemäß eine besonders schwierige Materie dar. Die entsprechenden Bestimmungen werden daher im Detail anhand zahlreicher Beispiele erörtert. Besondere Aufmerksamkeit wird der diffizilen Problematik bereicherungsrechtlicher Dreiecksverhältnisse gewidmet.
Ergänzend bietet das Skriptum wertvolle Hilfestellungen:

  • Judikaturbeispiele für einen schnellen Überblick zu aktuellen Rechtsprechungslinien
  • Fälle zur Selbstüberprüfung
  • Kontrollpunkte zur Zusammenfassung zentraler Abschnitte (Vermittlung eines „Lerngerüsts“)
  • (vor-)bearbeitete Normtexte für größeren Komfort bei der Gesetzesanwendung

Biografische Anmerkung

Univ.-Prof. Dr. Georg Graf lehrt Bürgerliches Recht an der Universität Salzburg und ist Leiter der Abteilung für Bank- und Kapitalmarktrecht am Institut für Privatrecht. Forschungsschwerpunkte sind sämtliche Gebiete des Bürgerlichen Rechts, insbesondere Bank- und Kapitalmarktrecht, Kreditsicherungsrecht, Konsumentenschutzrecht, Vertragsrecht, Bereicherungsrecht, Schadenersatzrecht, Erbrecht sowie Restitution und Wiedergutmachung nach 1945 für Vermögensentziehungen während der NS-Zeit.


Dr. Natascha Brandstätter ist Universitätsassistentin (Postdoc) am Fachbereich Privatrecht der Universität Salzburg. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich des Bürgerlichen Rechts, insbesondere im Schadenersatz-, Bereicherungs-, Vertrags- und Erbrecht sowie im Bank- und Kapitalmarktrecht.