Wir bitten um Verständnis, dass es auf Grund von Inventurarbeiten zwischen Di., 21.11. und Mo., 27.11.2017 zu Verzögerungen beim Versand Ihrer Bestellung kommen kann.

CFC Legislation

Domestic Provisions, Tax Treaties and EC Law

ISBN: 978-3-7073-0589-0

Auflage: 1. 2004

Verlag: Linde

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 05.01.2004

Autoren: Lang Michael, Aigner Hans-Jörgen, Scheuerle Ulrich, Stefaner Markus C.

Reihe: Schriftenreihe zum Internationalen Steuerrecht


Format: Einband - flex. (Paperback)

Abo-Preis: 94,40 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

118,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Immer mehr Länder sehen steuerliche Vorschriften vor, die den Durchgriff durch ausländische Gesellschaften ermöglichen, wenn die ausländische Gesellschaft in ihrem Heimatstaat nur niedrig besteuert wird. Auch die österreichische Rechtsordnung enthält in § 10 Abs 4 KStG, § 42 Investmentfondgesetz und in der Verordnungsermächtigung gemäß § 37 (8) EStG in diese Richtung gehende Regelungen. Im Detail sind die in den verschiedenen Staaten geltenden Vorschriften über "Controlled Foreign Companies" (CFC) aber sehr unterschiedlich ausgestaltet. Immer öfter stellt sich auch die Frage, in wie weit derartige Regelungen mit den Vorgaben der Doppelbesteuerungsabkommen und des Gemeinschaftsrechts vereinbar sind. Das vorliegende Werk enthält einen zusammenfassenden Generalbericht und insgesamt 23 Länderdarstellungen aus nahezu allen EU Ländern, Australien, der Tschechischen Republik, Estland, Ungarn, Israel, Litauen, Neu Seeland und Norwegen. Die einzelnen Beiträge sind von jeweiligen Spezialisten in diesen Ländern verfasst worden und stellen die verschiedenen Regelungen umfassend dar. Das Buch behandelt auch den Stand der Diskussion zur Vereinbarkeit der CFC-Regelungen mit den Doppelbesteuerungsabkommen und dem Gemeinschaftsrecht. In der internationalen Steuerplanung ist die detaillierte Kenntnis der jeweiligen nationalen Regelungen über die Durchgriffsbesteuerung von großer Bedeutung. Diese Regelungen bilden die Rahmenbedingungen für Gestaltungsüberlegungen. Das vorliegende Buch enthält daher wichtige Gestaltungshinweise, die in der Praxis zu beachten sind. CFC legislations are common to most OECD Member States. They are introduced to combat tax evasion by shifting profits to corporations situated in low tax jurisdictions. Without the introduction of CFC legislations, residents are free to set up corporations abroad to lower their tax burden. The reason is the shielding effect of non-resident corporations. Thus, especially high tax countries feel the need to deny the tax benefits of Controlled Foreign Corporations in low tax countries. 70 experts, including the National and General Reporters, convened for a joint conference on CFC legislation in Rust (Austria) from 3 - 6 July 2003. 23 National Reports from nearly all EU countries as well as Australia, the Czech Republic, Estonia, Hungary, Israel, Lithuania, New Zealand and Norway deal with domestic CFC provisions and the influence of DTCs and EC law on CFC legislation. These National Reports and a summarising General Report have been compiled and published in this volume.