Das Bauherrenmodell im Ertragsteuer- und Verkehrsteuerrecht

ISBN: 978-3-7073-3857-7

Auflage: 1. Auflage 2018

Verlag: Linde

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 13.04.20182018-04-13

Autoren: Aumayr Lisa


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 280

/Fachliteratur
Inhaltsverzeichnis anzeigen PDF-Datenblatt
59,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Investition in ein Bauherrenmodell? Steuerlich fundiert beurteilen

Vom Eintritt in die Bauherrengemeinschaft über die steuerliche Behandlung der verschiedenen Kostenkategorien bis hin zur Gebäudeveräußerung als mögliches Exit-Szenario: ”Das Bauherrenmodell im Ertragsteuer- und Verkehrsteuerrecht“ beleuchtet sämtliche steuerrechtlichen Besonderheiten von Investitionen in Bauherrenmodelle vom Anfang bis zum Ende.

Das Bauherrenmodell entwickelte sich in den letzten Jahrzehnten zu einem zentralen Element der Vermögensanlage und Zukunftsvorsorge - nicht zuletzt auf Grund von erheblichen Steuerbegünstigungen. Mit welchen einkommen-, grunderwerb- und umsatzsteuerrechtlichen Folgen dabei zu rechnen ist, stellt die Autorin ausführlich dar, ua:

  • Begriff des Bauherren sowie einzelne Kostenkategorien und ihre steuerrechtliche Behandlung aus ertragsteuerlicher Sicht.
  • Folgen aus dem Erkenntnis des VwGH aus 2007 zur Ableitung zweier Bauherrenbegriffe aus dem EStG samt Lösungsmöglichkeiten.
  • Ermittlung des Gegenstands des Erwerbsvorgangs und des Umfangs der Gegenleistung in allen für das Bauherrenmodell typischen Fallkonstellationen aus grunderwerbsteuerlicher Sicht
  • Ermittlung des Liefergegenstandes aus umsatzsteuerlicher Sicht
  • Wer im Bauherrenmodell Unternehmereigenschaft besitzt und somit vorsteuerabzugsberechtigt ist

Für Bauherren, Steuerberater und Rechtsanwälte: ”Das Bauherrenmodell im Ertragsteuer- und Verkehrsteuerrecht“ ist der ideale Praxisratgeber für eine fundierte Beurteilung der steuerlichen Konsequenzen bei einer Investition in ein Bauherrenmodell.