Das Gutachten zum Pflegegeld

Ein Leitfaden zum Verfassen des perfekten Gutachtens

ISBN: 978-3-214-09707-3

Verlag: Manz

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 29.05.20192019-05-29

Autoren: Wehringer Christina

Reihe: Leitfaden


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 164

/Neuerscheinungen /Recht/Sozial- und Sozialversicherungsrecht
PDF-Datenblatt
38,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Bevor eine Pflegegeldeinstufung vorgenommen werden kann, müssen ärztliche und pflegerische Untersuchungen stattfinden und ein Gutachten muss erstellt werden. Die 3. Auflage dieses Leitfadens behandelt alle wesentlichen Aspekte dieses Pflegegeldgutachtens. Aus dem Inhalt: • Das ärztliche Gutachten • Das pflegerische Gutachten • Funktionseinschränkungen, Pflegebedarf, Über- und Unterschreitungsbedingungen der einzelnen Pflegeverrichtungen, typische Zeitwerte • Abgrenzungskriterien für die Stufen 5, 6 und 7 verständlich erklärt • Funktionsbezogene Einschätzung bei Kindern und Jugendlichen ab dem vollendeten 15. Lebensjahr • Zahlreiche Beispiele für Funktionseinschränkungen, Behinderungen und Pflegesituationen • Diagnosebezogene Mindesteinstufung • Plus: Übersichtstabellen, Umrechnungstabellen, Pflegegeldstufen Neu: Einarbeitung der Kinder-Einstufungsverordnung. „Ein unverzichtbares Werk nicht nur für medizinische Sachverständige, sondern auch für alle jene Juristen, die mit Fragen des Pflegegeldes befasst sind!“ (JUS Extra 6/2013)

Biografische Anmerkung

Dr. Christina Wehringer war bis 31.12.2018 Leiterin der ärztlichen Fachabteilung der Sektion IV im Sozialministerium und seit Beginn der Pflegegeldregelungen in den Gesetzgebungsprozess eingebunden.
Sie ist außerdem Chefredakteurin der „Österreichischen Zeitschrift für das ärztliche Gutachten – DAG“.