Demokratie und Europäische Menschenrechtskonvention

ISBN: 978-3-214-08342-7

Verlag: Manz

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 16.01.20202020-01-16

Autoren: Pöschl Magdalena, Wiederin Ewald


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 186

/Neuerscheinungen /Recht/Internationales Recht und Europarecht
PDF-Datenblatt
42,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

2018 jährte sich in Österreich zum 60. Mal das Inkrafttreten der Europäischen Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten - ein Grundrechtsdokument, das der Demokratie in besonderer Weise verpflichtet ist. Das vorliegende Buch nimmt das Jubiläum zum Anlass, dem Verhältnis der EMRK zur Demokratie nachzugehen und sucht Antworten auf drei Fragen: - Welchen Wert misst die Konvention der Demokratie bei? - Wie versucht die Konvention die Demokratie zu bewehren? - Warum stößt die Konvention heute nicht nur in Staaten auf Gegenwind, die offen eine "illiberale Demokratie" fordern, sondern auch in alten Demokratien wie Großbritannien und der Schweiz?

Biografische Anmerkung

Autorinnen und Autoren und Herausgebende:
Walter Berka, Oliver Diggelmann, Gabriele Kucsko-Stadlmayer, Herbert Küppner, Katharina Pabel, Sara Pangrazzi, Magdalena Pöschl, Michael Potacs, Susanne Reindl-Krauskopf, Ulrich Wagrandl und Ewald Wiederin.