Der Aufsichtsrat im Kreditinstitut

Ein Leitfaden für die Praxis

ISBN: 978-3-7073-3002-1

Auflage: 1. Auflage 2015

Verlag: Linde

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 17.11.20142014-11-17

Autoren: Dür Philipp, Dürrschmid Gerald


Format: Einband - flex. (Paperback)

/Recht/Kapitalmarkt- und Bankenrecht /Recht/Schadenersatzrecht /Recht/Unternehmens- und Gesellschaftsrecht /Recht/Zivilrecht allgemein
Inhaltsverzeichnis anzeigen PDF-Datenblatt
42,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Rechtliche und ökonomische Aspekte im Aufsichtsratsalltag Der gegenständliche Leitfaden sensibilisiert Aufsichtsräte in ihrer Tätigkeit als proaktive Überwachungsorgane eines Kreditinstitutes für jene Bereiche, die erfahrungsgemäß besonders haftungsträchtig sind und unterstützt so dabei, frühzeitig mögliche Fehlentwicklungen in der Geschäftsführung zu erkennen und zeitgerecht gegenzusteuern. Er führt von der Annahme des Aufsichtsratsmandates bis zum Umgang mit Krisensituationen und der Amtsniederlegung. Dabei werden insbesondere auch die Informationsrechte und Schnittstellen zu wichtigen Unternehmensbereichen erläutert, wie etwa dem Risikomanagement, den internen Kontrollsystemen (IKS) oder der internen Revision. Ein besonderer Schwerpunkt wird auch jenen Bereichen gewidmet, bei denen Aufsichtsräte üblicherweise mitzubestimmen haben, wie etwa bei der Vergabe von Großkrediten, der Festlegung der Geschäftsstrategie, der Zusammenarbeit mit dem Bankprüfer oder der Auswahl von geeigneten Organen im Nominierungsausschuss sowie der angemessenen Vergütung der Geschäftsleiter im Vergütungsausschuss.