Der Blick des Einbrechers

Zur Struktur von Einbruchshandlungen in Privathaushalte

ISBN: 978-3-7083-0537-0

Auflage: 1. Aufl.

Verlag: NWV

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 20.08.20082008-08-20

Autoren: Schlembach Christopher

Reihe: Neue Juristische Monografien


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 206

/Fachliteratur
PDF-Datenblatt
38,80 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Das Buch beschreibt das Phänomen Einbruchsdiebstahl in österreichischen Privathaushalten auf einer statistischen und auf einer interaktionstheoretischen Ebene. Aus Strafvollzugsakten und ExpertInneninterviews werden Tätertypen entwickelt; Interviews mit Haftinsassen erlauben die Rekonstruktion von Tatverläufen. Der Autor geht von der Überlegung aus, dass Einbruchsdiebstahl eine nahezu unmittelbare Interaktionsfigur darstellt, für deren Gelingen es notwendig ist, dass die Interaktionspartner einander physisch nicht begegnen. Daraus ergeben sich spezifische Handlungsprobleme, die in einem Handlungsschema modelliert werden. Auf Basis dieser Einsichten werden Präventionsmaßnahmen diskutiert, die sowohl technische als auch soziale Aspekte umfassen.