Der inländische Investmentfonds im Ertrag- und Umsatzsteuerrecht

ISBN: 978-3-7073-2417-4

Auflage: 1. Auflage 2014

Verlag: Linde

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 03.03.20142014-03-03

Autoren: Aigner Gernot


Format: Einband - flex. (Paperback)

/Steuern/Steuerrecht allgemein /Recht/Kapitalmarkt- und Bankenrecht /Recht/Unternehmens- und Gesellschaftsrecht /Steuern/Einkommensteuerrecht
Inhaltsverzeichnis anzeigen
128,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Ertragserfassung bei inländischen Investmentfonds - umfassend analysiert! Im Mittelpunkt dieses Buches steht die Frage, wie inländische Investmentfonds die aus der Veranlagung stammenden Erträge richtig erfassen müssen. Da das InvFG diesbezüglich keine speziellen Vorgaben enthält, werden anhand der allgemeinen Bestimmungen des InvFG Grundsätze erarbeitet, die bei der Ermittlung der Erträge jedenfalls zwingend beachtet werden müssen. Themenschwerpunkte Praxistaugliche Lösungsansätze für die gängigen Ertragsarten (Dividenden, Zinsen, Veräußerungsgewinne, Erträge aus Derivaten und strukturierten Produkten) Auswirkungen auf Ebene der Anteilinhaber Quellensteuern, Aufwendungen, Verlustausgleich/Verlustvortrag, Ausschüttungsreihenfolge, etc. Umsatzsteuerliche Fragen iZm Investmentfonds (Unternehmereigenschaft, umsatzsteuerfreie Auslagerung usw) Ertragsausgleich Der steuerliche Vertreter (Haftung) Änderung bestehender Fondsstrukturen (zB Verschmelzungen) Vorteilhaftigkeit der Veranlagung über einen Investmentfonds im Vergleich zur Direktveranlagung und zur Veranlagung mithilfe eines Vermögensverwalters