Die Aarhus-Konvention

Ein Leitfaden für Projektanten, Behörden und Nachbarn

ISBN: 978-3-7073-3916-1

Auflage: 1. Auflage 2018

Herausgeber: Eisenberger Georg, Dworak Tatjana, Bayer Kathrin

Verlag: Linde

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 12.06.20182018-06-12


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 136

/Recht/Verwaltungs(straf)verfahren
Inhaltsverzeichnis anzeigen
36,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Auswirkungen auf abgeschlossene, anhängige und zukünftige Verfahren

Welche Stellung muss Umweltorganisationen in umweltrelevanten Verfahren zukommen? Müssen laufende Verfahren von vorne begonnen werden? Können bereits abgeschlossene Verfahren wieder aufgerollt werden? Das Buch bietet Ihnen einen Leitfaden zum Umgang mit diesen brisanten Fragen und stellt die Aarhus-Konvention leicht verständlich dar.

Die Aarhus-Konvention über die Beteiligung der Bevölkerung in Umweltverfahren ist in aller Munde. Dennoch erfolgt die Umsetzung in innerstaatliches (Verfahrens-)Recht nach wie vor nur scheibchenweise. Dieses Buch gibt Ihnen einen Überblick über die Auswirkungen der Aarhus-Konvention auf abgeschlossene, anhängige und zukünftige Verfahren samt der relevanten Judikate auf europäischer und nationaler Ebene.

Ob Projektanten, Behörden oder (betroffene) Öffentlichkeit: Hier finden Sie Antworten zu Ihren Fragen zur Aarhus-Konvention.