Die Insolvenzantragspflicht des Mehrheitsgesellschafters

ISBN: 978-3-7007-7103-6

Verlag: LexisNexis

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 15.11.2017

Autoren: Kerth Wolfgang

Reihe: Monographie


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 256

Cover speichern
48,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: ca. 2 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Mit dem Gesellschaftsrechts-Änderungsgesetz 2013 wurde die Insolvenzantragspflicht des Mehrheitsgesellschafters eingeführt. Dem Wortlaut des § 69 Abs 3a IO zufolge, trifft für den Fall, dass eine inländische oder ausländische Kapitalgesellschaft keine organschaftlichen Vertreter hat, den Gesellschafter, der mit einem Anteil von mehr als der Hälfte am Stammkapital beteiligt ist, die Pflicht zur Stellung eines Insolvenzantrages iSd § 69 Abs 2 IO. Dieses Buch bietet neben einer grundlegenden Analyse der genannten Bestimmung vor allem wertvolle Anregungen und Lösungsvorschläge für eine Vielzahl von Problemstellungen, die sich in Bezug auf den Anwendungsbereich des § 69 Abs 3a IO, den Mehrheitsgesellschafter, den Begriff der Führungslosigkeit und den Sanktionen bei einer Verletzung der subsidiären Insolvenzantragspflicht ergeben.

Biografische Anmerkung

Mag. Dr. Wolfgang Josef Kerth hat Rechtswissenschaften an der Karl-Franzens-Universität Graz studiert. Nach Absolvierung der Gerichtspraxis ist er derzeit als juristischer Mitarbeiter in einer Notariatskanzlei tätig.