Auf Grund einer Systemumstellung kann es derzeit leider noch zu längeren Lieferzeiten kommen. Wir sind bemüht Ihre Bestellungen so schnell wie möglich zu bearbeiten und danken für Ihre Geduld.

Die Kultur der Namensgebung

Ausgewählte rechtliche, historische und religionswissenschaftliche Aspekte

ISBN: 978-3-214-07406-7

Verlag: Manz

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 02.05.20162016-05-02

Autoren: Halbwachs Verena T., Reiter-Zatloukal Ilse, Schima Stefan

Reihe: Juridicum Spotlight


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 260

/Recht/Ehe-, Partnerschafts- und Familienrecht
PDF-Datenblatt
54,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

In diesem Sammelband werden ausgewählte rechtliche, historische und religionswissenschaftliche Aspekte zur Kultur der Namensgebung behandelt: von den Namen in der römischen Antike, im arabischen Raum, im Judentum und der Papstnamensgebung über das NS-Namensrecht bis hin zur Darstellung des Eingetragenen Partnerschaft-Gesetzes (EPG) und Fragen der Geschlechterdiskriminierung im österreichischen Namensrecht. Die Beiträge werden auch online auf der wissenschaftlichen Plattform https://rdb.manz.at/nachschlagen/MANZWissenschaft publiziert.

Biografische Anmerkung

Ass.-Prof. Dr. Verena T. Halbwachs, Institut für Römisches Recht und Antike Rechtsgeschichte,
ao. Univ.-Prof. Dr. Ilse Reiter-Zatloukal, Institut für Rechts- und Verfassungsgeschichte, und ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Stefan Schima, Institut für Rechtsphilosophie; alle Universität Wien.

Beiträge von:

Verena T. Halbwachs, Elisabeth Holzleithner, Gerhard Langer, Rüdiger Lohlker, Michael Mitterauer, Martin Otto, Ilse Reiter-Zatloukal, Stefan Schima, Anna L. Staudacher und Ekkehard Weber.