Die Volksanwaltschaft und die Gemeinden

ISBN: 978-3-214-02572-4

Herausgeber: Volksanwaltschaft

Verlag: Manz

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 06.02.20192019-02-06

Reihe: Recht & Finanzen für Gemeinden


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 76

/Recht/Verfassungsrecht
PDF-Datenblatt
18,80 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Seit mehr als 40 Jahren überprüft die Volksanwaltschaft als nichtgerichtliche Rechtsschutz-Einrichtung die öffentliche Verwaltung in Österreich. Dieser Band der Schriftenreihe RFG beschäftigt sich mit den Berührungspunkten der Tätigkeit der Volksanwaltschaft mit den Gemeinden: Nach einer Einleitung zu Entstehung, Rechtsgrundlagen und Aufgaben der Volksanwaltschaft wird der für ihre Tätigkeit zentrale Begriff des Missstandes in der Verwaltung genau erklärt, mit Fokus auf die Auslegung auf Ebene der Gemeinde. Weitere Themen: ● Vorgehen der Volksanwaltschaft im Bereich der Förderung der Menschenrechte ● Berichtstätigkeit der Volksanwaltschaft in Kooperation mit dem Parlament und den Landtagen ● Bedeutung des unmittelbaren Kontaktes mit den Bürgerinnen und Bürgern, Organisation der Sprechtage, Bedeutung der ORF-Sendung “Bürgeranwalt” ● Zahlen und Daten zur Arbeit der Volksanwaltschaft

Biografische Anmerkung

Die AutorInnen: Manuela Albl, Johannes Carniel, Nicole Dopita, Teresa Exenberger, Sophia Gebefügi, Marlene Heller, Alexander Henn, Martin Hiesel, Jasmin Holzmann, Markus Huber, Peter Kastner, Agnieszka Kern, Wolfgang Kleewein,
Agnes Lier und Nadine Riccabona.