Einstweilige Maßnahmen im Schiedsverfahren

ISBN: 978-3-7046-8229-1

Verlag: Verlag Österreich

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 12.08.20192019-08-12

Autoren: Dobler Franziska

Reihe: ISUR Innsbrucker Schriften zum Unternehmensrecht


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 232

/Recht/Zivilverfahrensrecht
PDF-Datenblatt
69,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Schiedsverfahren in Österreich im Fokus Das Thema des einstweiligen Rechtsschutzes in der Schiedsgerichtsbarkeit wurde bisher nur marginal behandelt. Dieses Werk widmet sich den einstweiligen Maßnahmen im Schiedsverfahren in Österreich. Zum Aufbau der Arbeit Nach einem Überblick über die Grundlagen und Voraussetzungen staatlicher einstweiliger Verfügungen wird auf den einstweiligen Rechtsschutz im Schiedsverfahren eingegangen sowie die Durchsetzung von schiedsgerichtlich angeordneter, einstweiliger Maßnahmen erörtert. Daran anknüpfend werden der Schadenersatz bei ungerechtfertigt angeordneten, einstweiligen Maßnahmen und die Kosten des einstweiligen Rechtsschutzverfahrens behandelt. Die Darstellung der Institution des Eilschiedsrichters liefert zudem Ideen für die Erweiterung des schiedsgerichtlichen einstweiligen Rechtsschutzes. Das Kernstück der Arbeit widmet sich der Parallelkompetenz von staatlichen Gerichten und Schiedsgerichten. Dieses Werk vermittelt Leserinnen und Lesern umfassendes Wissen darüber, welche Voraussetzungen für die Erlassung einer einstweiligen Maßnahme gegeben sein müssen, wenn für das Hauptverfahren ein Schiedsgericht zuständig ist.

Biografische Anmerkung

Dr. Franziska Dobler war Universitätsassistentin am Institut für Zivilgerichtliches Verfahren der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck und ist nun als Rechtsanwaltsanwärterin tätig.