Europäische Querschnittspolitiken

ISBN: 978-3-7089-0979-0

Herausgeber: Wegener Bernhard W.

Verlag: Facultas

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 05.20142014-05

Co-Verlag: Nomos

Reihe: Enzyklopädie Europarecht


Format: Buch

Seitenanzahl: 750

/Recht/Internationales Recht und Europarecht /Recht/Medien- und IT-Recht /Recht/Umwelt- und Energierecht
152,20 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Zentrale Politikbereiche sind heute „europäisiert“ und ohne eine Kenntnis des einschlägigen EU-Rechts nicht mehr zu begreifen. Dies gilt insbesondere für die in diesem Band versammelten „Querschnittpolitiken“. Der europäische Einfluss ist dabei mal dominant, mal peripher. Vernachlässigt werden darf er aber in keinem Fall. Das neue Handbuch „Europäische Querschnittpolitiken“ nimmt wichtige Politikbereiche der Union in den Blick, die weit über ihr eigentliches Thema auf zentrale weitere Regelungsbereiche ausstrahlen. Hier wird die Durchdringung der nationalen Rechtsordnungen durch das europäische Recht besonders deutlich. Das Handbuch knüpft an diesen Befund an. Es liefert Argumente für die Lösung nationaler Rechtsfragen vor dem Hintergrund der europarechtlichen Verflechtung und fragt kritisch nach Ausmaß und Grenzen der maßgeblichen europäischen Normsetzung. Es definiert so die verbleibenden nationalen Regelungsaufgaben und -spielräume neu. Die Schwerpunkte des Handbuchs: - Umweltpolitik - Transeuropäische Netze - Medienpolitik - Industrie-, Technologie- und Forschungspolitik - Technikrecht und Standardisierung - Katastrophenschutz - Gesundheitspolitik - Kultur- und Bildungspolitik - Europäisches Steuerrecht