Europäisches Wirtschaftslenkungs- und Regulierungsrecht

ISBN: 978-3-7046-7227-8

Verlag: Verlag Österreich

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 19.10.20152015-10-19

Autoren: Müller Thomas, Raschauer Nicolas


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 101

/Recht/Internationales Recht und Europarecht /Recht/Unternehmens- und Gesellschaftsrecht /Recht/Wettbewerbs- und Immaterialgüterrecht
28,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Die Europäische Union wird ein immer wichtigerer Akteur in der Wirtschaftslenkung. Der Band zur im Juni 2014 in Innsbruck stattgefundenen Tagung "Europäisches Wirtschaftslenkungs- und Regulierungsrecht" beschäftigt sich mit den aktuellen Entwicklungen im europäischen Wirtschaftsrecht. Behandelt werden Ziele, Instrumente und Organisation des europäischen Lenkungs- und Regulierungssystems, die europäische Beihilfenpolitik, die Regulierung der transeuropäischen Netze (Verkehr und Energie) sowie die Bankenregulierung. Angesprochen werden dabei ua die zunehmende Bedeutung von EU-Agenturen, des Soft Laws als weiches, aber faktisch wirksames Steuerungsmittel, die EU-Wirtschaftssteuerung durch die "Hintertüre" des Wettbewerbsrechts und der Grundfreiheiten (mittelbare Regulierung) sowie die Funktion und Bedeutung des europäischen Verwaltungsverbundes. Der Tagungsband richtet sich an Wissenschaftler, Praktiker aus Politik und Verwaltung sowie an Angehörige rechtsberatender Berufe.

Biografische Anmerkung

Univ.-Prof. Dr. Thomas Müller, LL. M. Universität Salzburg Univ.-Prof. Dr. Nicolas Raschauer Universität Linz