Family Finances

ISBN: 978-3-902638-10-6

Herausgeber: Verschraegen Bea

Verlag: Jan Sramek

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 29.06.2009


Format: Einband - fest. (Hardcover)

Seitenanzahl: 816

148,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Der umfassende Band zeigt, dass die heute an ein modernes Familien- und Kindschaftsrecht gestellten Anforderungen in entwickelten Industriegesellschaften nur mehr teilweise vom jeweiligen kulturellen Hintergrund geprägt sind, wie auch die damit verbundenen Fragen in Hinblick auf die seitens der Allgemeinheit zu schaffenden Rahmenbedingungen. Gerade in Zeiten des rapiden gesellschaftlichen Wandels und der wirtschaftlichen Krise erlangt die Frage, welche Risiken als private und/oder soziale anzusehen sind, besondere Bedeutung.

Themen und Fragestellungen
Beiträge aus zahlreichen europäischen Staaten sowie aus China, Japan, Südkorea, Südafrika, Nord- und Südamerika und Israel zeigen die ganze Brandbreite unterschiedlicher Lösungsansätze für die brennende Fragen der Zeit:

Ehen mit Migrationshintergrund, Patchwork-Familien, Unterhaltsleistung, Vermögensaufteilung, Wahl des Wohnsitzes und die damit verbundenen finanziellen Aspekte des Transfers von Leistungen, Waren und Geld unter den Familienmitgliedern, von Dritten an Familien und von diesen an Dritte. Die mit solchen Transfors verbundenen und mitunter erheblichen Transaktionskosten werden beleuchtet und deren Sinnhaftigkeit in einer modernen Gesellschaft hinterfragt. Viele der Beiträge zeigen dabei auf, dass das von Rechtsvorschriften oder privatrechtlichen Verträgen angestrebte Ziel möglicherweise nicht erreicht wird.

Biografische Anmerkung

Über die Herausgeberin
Bea Verschraegen ist Ordinaria und Leiterin der Abteilung für Rechtsvergleichung, Einheitsrecht und Internationales Privatrecht an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien; Presidente honoraire de la CIEC; Leiterin des österreichischen Nationalkomitees der IACL; Präsidentin der ISFL und Vize-Rektorin für Internationale Beziehungen an der Uninova Privatuniversität Bratislava.