Finanzmarktaufsichtsrecht

ISBN: 978-3-7046-7283-4

Verlag: Verlag Österreich

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 17.12.20152015-12-17

Autoren: Raschauer Bernhard

Reihe: Forschungen aus Staat und Recht


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 384

/Recht/Kapitalmarkt- und Bankenrecht
PDF-Datenblatt
99,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Solvency II, EMIR, MiFID II, AIFMG, VAG 2016, SSM, BaSAG - Ein Überblick in der aktuellen Regulierungsflut Dieses Werk beinhaltet die erste handbuchartige Gesamtdarstellung des europäischen und österreichischen Finanzmarktaufsichtsrechts. Es umfasst neben den zentralen Bereichen des Bankenaufsichtsrechts, des Versicherungsaufsichtsrechts und des Wertpapieraufsichtsrechts auch Darstellungen zum Investmentfondsrecht, zu den Zahlungsdiensten oder zum Börsenrecht. Die Darstellung ist im Wesentlichen auf den 1. Jänner 2016 ausgerichtet, da dieses Datum für mehrere Teilbereiche eine markante Zäsur bildet. Die juristische Praxis ist besonders im Bereich des Finanzmarktrechts mit einem Geflecht von teils umsetzungsbedürftigen, teils unmittelbar anwendbaren Rechtsquellen des Unionsrechts sowie mit Leitlinien Europäischer Agenturen konfrontiert. Gleichzeitig steht sie einer großen Zahl von speziellen Gesetzen und Verordnungen des nationalen Rechts sowie Interpretationen der nationalen Finanzmarktaufsichtsbehörde gegenüber. Damit verbunden sind konkurrierende Zuständigkeiten europäischer Institutionen, wie zB der Europäischen Zentralbank, der Agenturen und Ausschüsse, der österreichischen FMA und kooperierenden aufsichtsbehördlichen Kollegien verschiedener Mitgliedstaaten. Ziel dieses Werkes ist es, dem Rechtsanwender einen Überblick in dieser Vielfalt zu ermöglichen und Zusammenhänge zu verdeutlichen. Anhand von Hinweisen zur aktuellen Judikatur der europäischen und der nationalen Gerichte werden die spezifische Wirkungsweise dieser Rechtsvorschriften veranschaulicht und so manche Unstimmigkeiten in der aktuellen Regulierungsflut herausgearbeitet.

Biografische Anmerkung

o. Univ.-Prof. Dr. Bernhard Raschauer Universität Wien