Facebook Pixel

Finanzstrafrecht 2022

Virtuelle Währungen und Kryptoassets im Steuer(straf)recht und Strafrecht
ISBN:
978-3-7073-4847-7
Auflage:
1. Auflage 2023
Verlag:
Linde Verlag Ges.m.b.H.
Land des Verlags:
Österreich
Erscheinungsdatum:
27.07.2023
Format:
Softcover
Seitenanzahl:
170
Ladenpreis
59,00EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Lieferung in 3-4 Werktagen Versandkostenfrei ab 40 Euro in Österreich

Virtuelle Währungen und Kryptoassets im Steuer(straf)recht und Strafrecht

Der immer größer werdende Stellenwert von Kryptoassets und virtuellen Währungen sowie die jüngsten gesetzlichen Änderungen bei der Besteuerung von aus virtuellen Währungen und Kryptoassets erwirtschafteten Einkünften erfordern auch eine vertiefte Auseinandersetzung mit diesem Thema aus finanzstrafrechtlicher und strafrechtlicher Perspektive.

Ausgangspunkt des Bandes ist eine Einführung in die Welt und Begrifflichkeiten von Kryptoassets und virtueller Währungen sowie eine Strukturierung der abgabenrechtlichen Fragestellungen. Anhand konkreter Beispiele werden die Besteuerungsfolgen im Detail dargestellt. Basierend darauf erfolgt eine Darstellung der finanzstrafrechtlichen Risiken aus der Perspektive der Anleger*innen und Berater*innen sowie der Krypto-Dienstleistungsunternehmen. Die Möglichkeiten und Herausforderungen der Steuerfahndung beim Aufsuchen und Sicherstellen inkriminierter Kryptoassets runden die finanzstrafrechtliche Perspektive ab.

Aufgrund der mit Kryptoassets einhergehenden Internationalität werden die Grundsätze des Strafrechtsanwendungsrechts bezogen auf typische Krypto-Sachverhalte erarbeitet und anhand praktischer Fallkonstellationen aus Sicht der Strafverteidigung verprobt. Dem enormen Stellenwert von Kryptoassets in der Geldwäscheprävention wird durch eine Darstellung wesentlicher Sorgfaltspflichten aus der Perspektive der Geldwäsche-Sorgfaltsverpflichteten, vor allem der rechtsberatenden Berufe, Rechnung getragen.

Zudem findet sich ein Glossar zu den zentralen Begrifflichkeiten sowie traditionell ein Rechtsprechungs- und Literaturüberblick (03/2022 bis 02/2023) im Anhang.