Finanzverwaltungsgerichtsbarkeit neu in Österreich

Handbuch zur Einführung von Verwaltungsgerichten und Reform des Rechtsmittelverfahrens

ISBN: 978-3-7073-2250-7

Auflage: 1. Auflage 2013

Verlag: Linde

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 02.07.2013

Autoren: Ritz Christoph, Koran Birgitt Ulrike


Format: Einband - fest. (Hardcover)

Inhaltsverzeichnis anzeigen
68,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Die Verwaltungsgerichtsbarkeits-Novelle 2012 hat in der Struktur der österreichischen Gerichtsbarkeit Geschichte geschrieben. Der lange gehegte Wunsch nach erstinstanzlichen Verwaltungsgerichten konnte dadurch erstmalig realisiert werden: Elf Verwaltungsgerichte, darunter das Bundesfinanzgericht und das Bundesverwaltungsgericht, nehmen ab 1. Jänner 2014 ihre Tätigkeit auf. Gerichtliche Strukturen und Vorgaben für die neuen Verwaltungsgerichte waren legistisch zu verankern. Für den Abgabenbereich wurde das im Finanzverwaltungsgerichtsbarkeitsgesetz 2012 umgesetzt. Dieses Buch stellt neben einem Überblick über die Struktur der neuen österreichischen Verwaltungsgerichtsbarkeit die legistischen Änderungen in Verfahrens- und Organisationsrecht im Wirkungsbereich des Bundesfinanzgerichtes dar und beschreibt in detaillierter Weise die Rechtsmittelreform. Damit liegt die erste profunde Kommentierung der betroffenen Gesetze, insbesondere der Bundesabgabenordnung, des Finanzstrafgesetzes und des neuen Bundesfinanzgerichtsgesetzes aus der Feder führender Legisten des Bundesministeriums für Finanzen im Projekt Bundesfinanzgericht vor.