Sicher bestellen in der Corona-Krise:
Wir liefern weiterhin und versandkostenfrei in ganz Österreich. Auf Grund der hohen Nachfrage kann es jedoch vereinzelnd zu etwas längeren Lieferzeiten kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis! Mehr Informationen ...

FSG Führerscheingesetz

in der Fassung der 19. Novelle mit erläuternden Anmerkungen, einer Übersicht der Rechtsprechung, Verordnungen und der EU-Führerschein-Richtlinie

ISBN: 978-3-214-15900-9

Herausgeber: Nedbal-Bures Brigitte, Pürstl Gerhard

Verlag: Manz

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 19.11.20192019-11-19

Reihe: Manzsche Grosse Gesetzausgaben


Format: Einband - fest. (Hardcover)

Seitenanzahl: 634

/Recht/Straßenverkehrs- und Kraftfahrrecht
PDF-Datenblatt
128,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Die Gesetzausgabe zum FSG bietet die wichtigsten Rechtsvorschriften und Rechtsprechung zum gesamten Führerscheinrecht: • FSG • EU-Führerschein-Richtlinie • Verordnungen (FSG-DV, FSG-GV, FSG-PV, HLBV, FSG-FRV, FSG-VBV, FSG-NV und neu: FSG-ABSV) Inhaltlich konnten die wichtigsten seit der Vorauflage ergangenen Entscheidungen und sämtliche Gesetzesänderungen einschließlich der jüngsten 19. FSG-Novelle berücksichtigt werden, darunter • Ausnahmen von der verpflichtenden Absolvierung der zweiten Ausbildungsphase bei einer Wohnsitzverlegung ins Ausland • Verlängerung der Probezeit auf nunmehr drei Jahre • notwendige Adaptierungen auf Grund des 2. Materien-Datenschutz-Anpassungsgesetzes • Sanktionierung der Verwendung unerlaubter Hilfsmittel bei theoretischen Fahrprüfungen • Befahren von Rettungsgassen als Vormerkdelikt

Biografische Anmerkung

Hofrätin Mag. Brigitte Nedbal-Bures, M.A., Büro Grundsatz- und Rechtsangelegenheiten der Landespolizeidirektion Wien und Dr. Gerhard Pürstl, Landespolizeipräsident in Wien und Autor bzw Mitautor der MANZ Gesetzausgaben zur StVO sowie Redaktionsmitglied der „Zeitschrift für Verkehrsrecht“.