Gefangen im Stiftungszweck?

Ein Praxisblick auf die reale Welt der Stiftungen

ISBN: 978-3-7007-6125-9

Auflage: 1. Auflage, Stand: 30.06.2015

Verlag: LexisNexis

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 14.09.20172017-09-14

Autoren: Frank-Thomasser Alix, Heidinger Martina, Schwarzer Brigitta

Reihe: Populäres Fachbuch


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 166

/Recht/Unternehmens- und Gesellschaftsrecht /Steuern/Einkommensteuerrecht
Inhaltsverzeichnis anzeigen Cover speichern
42,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: ca. 2 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Nach 14 Gesetzesänderungen seit der Einführung des österreichischen Privatstiftungsgesetzes (PSG) im Jahr 1993, darunter empfindlichen Einschränkungen der ursprünglich steuerlich bevorzugten Stiftung, angesichts einer komplexen Stiftungsorganisation und der radikalen Judikatur zur Haftung von Stiftungsvorständen sowie der schlechter werdenden Stellung der Begünstigten stellen sich viele Familien die Frage: Welchen guten Grund gibt es noch, eine Stiftung zu erhalten oder gar neu zu gründen?

„Gefangen im Stiftungszweck? Ein Praxisblick auf die reale Welt der Stiftungen“ gibt in 18 Interviews mit Stiftern, Begünstigten, (Stiftungs-)Vorständen und Aufsichtsräten von Stiftungsbeteiligungen bekannter – unter anderem gemeinnütziger – Stiftungen Einblick in Erfahrungen mit dem Konstrukt Stiftung und bietet eine Vision der zukünftigen Gestaltung. Die Interviews werden durch fachliche Beiträge aus der Perspektive des Rechtsberaters, des Stiftungsprüfers sowie des Vermögens-, Immobilien- und Versicherungsberaters von Organen der Stiftung abgerundet. Dieses Buch soll Alternativen für Familien aufzeigen, die vor der Entscheidung stehen, eine Stiftung zur Widmung und weiteren Verwaltung ihres Vermögens zu gründen oder eine bestehende Stiftung zu überdenken und eventuell trotz dann anfallender hoher Kosten aufzulösen. Auch wenn es viel zu kritisieren gibt - die Stiftung hat für viele Anwendungsfälle Lösungspotiental und damit Zukunft.

Biografische Anmerkung





Dr. Alix Frank-Thomasser studierte Rechtswissenschaften an der Universität Salzburg. Sie ist Gründerin und Partnerin der Alix Frank Rechtsanwälte GmbH, Wien. Ihre Tätigkeitsschwerpunkte als Rechtsanwältin sind: Gesellschafts- und Stiftungsrecht; (steuerrechtliche) Um- und Restrukturierungen von Gesellschaften und Stiftungen, Zivil- und Finanzstrafrecht.






Dr. Brigitta Schwarzer, MBA, ist Expertin für Governance & Compliance und gerichtlich beeidete Sachverständige für D&O-Versicherungen. Als Kooperationspartnerin von GrECo International ist sie schwerpunktmäßig im Bereich Industrieakquisition tätig. Weiters ist sie geschäftsführende Gesellschafterin der INARA GmbH, einer Governance & Compliance Plattform für Vorstände, Geschäftsführer, Aufsichtsräte und Stiftungsvorstände.






Mag. Martina Heidinger, Steuerberaterin und Wirtschaftsprüferin, ist geschäftsführende Gesellschafterin der SOT Süd-Ost Treuhand Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung GmbH, Wien mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsprüfung sowie Beratung von Unternehmen in Veränderungsprozessen.