Gemischt genutze Gebäude

Einkommensteuerrecht - Umsatzsteuerrecht - Vorsteuerabzug nach ´Seeling` - Verfahrensrechtliche Durchsetzung - Alles zum Arbeitszimmer - Alles zur Miteigentumsgemeinschaft - Praxistipps, Beispiele, Checklisten

ISBN: 978-3-7073-0830-3

Auflage: 1. 2005

Verlag: Linde

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 27.06.2005

Autoren: Prechtl-Aigner Babette, Aigner Gernot

Reihe: SWK-Spezial


Format: Einband - flex. (Paperback)

Inhaltsverzeichnis anzeigen
24,80 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Dieses SWK-Spezial gibt einen kompakten Überblick über die steuerlichen Wirkungen, die sich in Zusammenhang mit der Errichtung bzw. Anschaffung von gemischt genutzten Gebäuden ergeben. Es richtet sich an diejenigen, die die Errichtung eines gemischt genutzten Gebäudes planen bzw. deren Berater. Durch Grafiken und Checklisten werden die komplexen Regelungen für den Leser übersichtlicher gestaltet.

Ein wesentlicher Schwerpunkt liegt aufgrund der Rechtsprechung des EuGH in der Rs. Seeling im Umsatzsteuerrecht. Das SWK-Spezial arbeitet die dazu ergangene Gesetzgebung, Rechtsprechung des EuGH, VwGH und UFS sowie die Verwaltungspraxis des BMF auf und stellt diese nicht nur übersichtlich dar, sondern gibt eine Anleitung, wie die weitere Vorgangsweise zur Erlangung des Vorsteuerabzuges aus dem Blickwinkel des Steuerpflichtigen sein könnte.

Im Bereich des Einkommensteuerrechts werden insbesondere Fragen der Abgrenzung von beruflicher und privater Sphäre detailliert behandelt sowie Abgrenzungskriterien herausgearbeitet, die dem Rechtsanwender eine Hilfestellung bieten sollen. Zudem werden Problembereiche wie etwa die Liebhaberei, die gemischte Nutzung von im Miteigentum stehenden Gebäuden sowie das Thema ”Arbeitszimmer“ einer ausführlichen Betrachtung unterzogen.

Die Onlineversion:

* Suche im gesamten Text
* Paralleles Inhaltsverzeichnis für den besseren Überblick
* Querverweise sind als Hyperlinks hinterlegt und damit per Mausklick erreichbar
* Rückverweis von zitierten Entscheidungen, Artikeln oder Gesetzen zum Text. Damit gelingt eine systematische Einordnung der zitierten Dokumente.