Gestaltungsräume und neue Grenzen im Arbeitsrecht

Wiener Oktobergespräche 2016

ISBN: 978-3-214-06824-0

Verlag: Manz

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 02.10.2017

Autoren: Brodil Wolfgang


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 80

18,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Die 9. Wiener Oktobergespräche 2016 beschäftigten sich mit Rechtsfragen von Spielräumen und Grenzen arbeitsrechtlicher Gestaltungen, die sowohl aus europäischer als auch innerstaatlicher Perspektive zu untersuchen waren. Daher befasst sich ein Teil der Darstellung mit europäischen Fragestellungen: - Gestaltungsbedingungen in einem vereinten Europa im Rechtsvergleich (Rebhahn), - Arbeitsrechtliche Gestaltungsgrenzen bei grenzüberschreitenden Sachverhalten (Windisch-Graetz). Der andere Teil ist spezifischen Sonderproblemen im Zusammenhang mit dem am 1.1.2017 vollumfänglich in Kraft getretenen Lohn- und Sozialdumping-Bekämpfungsgesetz (LSD-BG) an der Schnittstelle von zulässiger Gestaltung und Rechtsmissbrauch gewidmet: - Das Lohn- und Sozialdumping-Bekämpfungsgesetz – nicht nur ein sprachliches Ungetüm? (Köck), - Arbeitskräfteüberlassung im Lichte des LSD-BG (Brodil/Dullinger).

Biografische Anmerkung

Herausgeber: Dr. Wolfgang Brodil, ao. Universitätsprofessor am Institut für Arbeits- und Sozialrecht und Leiter der Forschungsstelle Sportrecht der Universität Wien (www.brodil.at).