Wir bitten um Verständnis, dass es auf Grund von Inventurarbeiten zwischen Di., 21.11. und Mo., 27.11.2017 zu Verzögerungen beim Versand Ihrer Bestellung kommen kann.

Gleichheit vor dem Gesetz

ISBN: 978-3-7046-5843-2

Auflage: 1. st Edition.

Verlag: Verlag Österreich

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 04.06.2008

Autoren: Pöschl Magdalena


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 956

139,95 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Der allgemeine Gleichheitssatz ist das schillerndste und zugleich das rätselhafteste Grundrecht der österreichischen Verfassung. Er soll einen Anspruch auf Gleichbehandlung vermitteln, aber auch ein Recht auf Ungleichbehandlung gewähren. Er soll Durchschnittsbetrachtungen erlauben und zugleich vor Stereotypen und Vorurteilen schützen. Die Autorin zeigt, dass der Gleichheitssatz ein bisher unausgeschöpftes Auslegungspotential beinhaltet, das seine Bedeutung erhellen und eine rationale, im Einzelfall vorhersehbare Anwendung erleichtern kann.

Biografische Anmerkung

Univ.-Prof. Dr. Magdalena Pöschl lehrt am Department für Staats- und Verwaltungsrecht des Instituts für Österreichisches, Europäisches und Vergleichendes Öffentliches Recht, Politikwissenschaft und Verwaltungslehre an der Karl-Franzens-Universität Graz.