Grundsätze des Zivilverfahrensrechts auf dem Prüfstand

5. Österreichische Assistententagung zum Zivil- und Zivilverfahrensrecht der Karl-Franzens-Universität Graz

ISBN: 978-3-7083-1169-2

Auflage: Auflage

Herausgeber: Clavora Selena, Garber Thomas

Verlag: NWV

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 24.07.2017


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 182

38,80 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Der vorliegende Sammelband enthält die Tagungsbeiträge der Vortragenden der 5. Österreichischen Assistententagung zum Zivil- und Zivilverfahrensrecht der Karl-Franzens- Universität Graz, die am 24. und 25. November 2016 in Graz zum Generalthema „Grundsätze des Zivilverfahrensrechts auf dem Prüfstand“ stattgefunden hat. Die Themen: Die Bedeutung der Prozessgrundsätze für die Praxis; der Grundsatz der Unmittelbarkeit und seine Durchbrechung; Die Erweiterung der Medienöffentlichkeit im deutschen Gerichtsverfassungsgesetz: Systematische Einordnung, Kritik und Auswirkungen auf den Zivilprozess; Revisiting the Principle of Public Hearings in the Light of the Ongoing Reform in Germany: Much Ado about Nothing?; Probleme der beweisrechtlichen Waffengleichheit in Zivilverfahren vor deutschen Gerichten bei Beteiligung ausländischer Prozessparteien; amtswegige Klauselkontrolle im Mahn- und Vollstreckungsverfahren: Das Effektivitätsprinzip als Einfallstor in das Zivilverfahrensrecht; Essentialia des Zivilverfahrens: Grenzen der gesetzgeberischen Gestaltungsmacht im Prozess – illustriert anhand des „Sanktionsprinzips“ im Zivilrechtsschutz; Kosten- als Schadenersatz.