Handbuch der EU-Gruppenfreistellungsverordnungen

ISBN: 978-3-214-02418-5

Auflage: 2. Aufl

Herausgeber: Liebscher Christoph, Flohr Eckhard, Petsche Alexander

Verlag: Manz

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 04.2012

Co-Verlag: C.H.Beck


Format: Einband - fest. (Hardcover)

Seitenanzahl: 632

152,50 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Das Werk behandelt in systematischer Darstellung einen der wichtigsten Bereiche des Europäischen Wettbewerbsrechts. Durch die Gruppenfreistellungsverordnungen werden bestimmte Vertragstypen vom grundsätzlichen Kartellverbot ausgenommen. Das europäische Primärrecht wird hier in besonderem Maße durch Verordnungen, Leitlinien, Mitteilungen und Bekanntmachungen geprägt. Alle einschlägigen Texte werden systematisch aufbereitet und durch zahlreiche Rechtsprechungsnachweise erläutert. Vorteile auf einen Blick - aktuell - kompakt - praxisorientiert Zur Neuauflage: Im Bereich des Europäischen Wettbewerbsrechts sind in letzter Zeit viele neue Regelungen ergangen. Die 2. Auflage berücksichtigt daher in bewährter, systematischer Darstellung u.a. die neuen Verordnungen zu Vertikalen Vereinbarungen (VO 2010/330), zum KfZ-Vertrieb (VO 2010/267), zu Spezialisierungsvereinbarungen (VO 2010/1218) und zu Forschung und Entwicklung (VO 2010/1217) sowie die jeweiligen neuen Leitlinien. Zusätzlich werden in der Neuauflage nun auch die Bußgeldrichtlinien, die Zulieferbekanntmachung und die Leitlinien über horizontale Zusammenarbeit in einem eigenen Kapitel behandelt.