Handbuch Forderungsexekution

ISBN: 978-3-7073-1372-7

Auflage: 1. 2009

Verlag: Linde

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 09.03.2009

Autoren: Lackenberger Michael


Format: Einband - flex. (Paperback)

Inhaltsverzeichnis anzeigen
59,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Im Jahr 2007 sind österreichweit 1.144.234 neue Exekutionsanträge eingebracht worden. 760.200 davon waren Forderungsexekutionen. Diese Zahl beweist, dass die Forderungsexekution das wichtigste Exekutionsmittel zur Eintreibung von Verbindlichkeiten ist. Zahlreiche Novellen des Exekutionsrechts in den letzten Jahren haben auch Änderungen in den Rechtsvorschriften betreffend die Forderungsexekution herbeigeführt. Dieses Werk erklärt viele dadurch aufgeworfene Fragen und Probleme bei der Abwicklung von Forderungsexekutionen.

Das ”Handbuch Forderungsexekution“ beinhaltet eine systematische Darstellung der Forderungsexekution und soll sowohl Laien als auch erfahrenen Praktikern den theoretischen Verfahrensablauf und die in der Exekutionsordnung enthaltenen Bestimmungen näher bringen, aber auch Hilfe bei der Antragsstellung bieten.

Sämtliche die Forderungsexekution betreffenden Rechtsvorschriften finden sich ebenso im Anhang zu diesem Werk wie aktuelle Judikatur und die Existenzminimumtabellen 2009 (gültig seit 1.11.2008). Zahlreiche Fall- und Rechenbeispiele sowie Muster runden dieses Werk ab.

Biografische Anmerkung

Michael Lackenberger ist seit 1995 Rechtspfleger in Zivilprozess-, Exekutions- und Insolvenzrechtssachen am Bezirksgericht St. Pölten. Darüber hinaus ist er als Vortragender und Prüfungskommissär in der Rechtspflegerausbildung tätig sowie Autor mehrerer Fachbücher und Skripten zum Exekutions- und Insolvenzrecht. Als Vorsitzender der Vereinigung der Rechtspfleger Österreichs ist er besonders um die Weiterentwicklung des Berufsstandes der österreichischen Rechtspfleger bemüht.