Handbuch Liechtensteinisches Zivilprozessrecht

ISBN: 978-3-214-09822-3

Herausgeber: Schumacher Hubertus

Verlag: Manz

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 08.07.20202020-07-08

Autoren: Schumacher Hubertus

Reihe: Handbuch


Format: Buch

Seitenanzahl: 852

/Recht/Internationales Recht und Europarecht /Recht/Zivilverfahrensrecht
PDF-Datenblatt
178,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Der liechtensteinische Zivilprozess, der zuletzt 2018 novelliert wurde, ist nicht nur teilweise anders normiert, sondern es weicht auch sein usus fori vom österreichischen teilweise erheblich ab. Nach dem Fürstlichen Obersten Gerichtshof ist das liechtensteinische zivilgerichtliche Verfahren aufgrund der vielfältigen Rechtsquellen und der dichten Rezeptionslage ein in sich geschlossenes ganzes und selbständiges System; charakteristisch am liechtensteinischen Verfahrensrecht ist die einheitliche Verbindung gerade der Bestandteile verschiedenartiger Herkunft.

 

Das Handbuch enthält eine umfassende Darstellung des liechtensteinischen Zivilprozessrechts von ausgewiesenen Praktikern und Theoretikern aus dem liechtensteinischen, österreichischen und schweizerischen Rechtsbereich.

 

·        Geschichte, Grundlagen und Gericht

·        Internationales Verfahrensrecht

·        Parteien und Nebenintervention

·        Prozesskosten, Kaution und Verfahrenshilfe

·        Fristen, Versäumung und Wiedereinsetzung, Stillstand des Verfahrens

·        Verfahren erster Instanz

·        Rechtsmittel und Rechtsmittelklagen

·        Besondere Verfahrensarten inkl Schiedsverfahren


Die Experten aus Praxis und Lehre:

Dietmar Baur, Stefan Becker, Marie-Theres Frick, Johannes Gasser, Lothar Hagen,

Barbara Köllensperger, Konrad Lanser, Bernhard Lorenz, Hannes Mähr, Peter G. Mayr,

Jürgen Nagel, Uwe Öhri, Wolfram Purtscheller; Nicolas Reithner, Dieter Santner, Emanuel Schädler, Robert Schneider, Anton K. Schnyder, Hubertus Schumacher, Wilhelm Ungerank, Hugo Vogt, Manuel Walser, Ralph Wanger, Wigbert Zimmermann

Biografische Anmerkung

Der Herausgeber:


Univ.-Prof. Dr. Hubertus Schumacher, Präsident des Fürstlichen Obersten Gerichtshofs, Rechtsanwalt, Universitätsprofessor an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck.