Handbuch Vergaberecht

185,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

wird nur nach Bedarf gedruckt

Lieferzeit: ca. 2 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Das Vergaberecht hat sich als eines der wirtschaftlich wichtigsten Rechtsgebiete etabliert. Die dynamische Rechtsentwicklung stellt Auftraggeber und Auftragnehmer vor herausfordernde Aufgaben. Es gilt aus der Fülle der Rechtsquellen (EU-Vergaberecht, Bundesvergabegesetz und neun Landesvergabekontrollgesetze,(Verordnungen) die im Einzelfall anzuwendenden Vergabenormen zu eruieren und sie in der Folge richtig – vor allem auch im Sinn einer ökonomisch zweckmäßigen Beschaffung – einzusetzen. Eine ständig wachsende Menge an Rechtsprechung der Vergabekontrollinstanzen (EuGH, VfGH, VwGH, OGH, BVA, UVS und Vergabekontrollsenate) und häufige Novellierungen der Vergabegesetze und -richtlinien machen das Vergaberecht zu einer juristischen Spezialdisziplin. Am 5.3.2010 ist das Bundesvergabegesetz 2006 idF BGBl I 15/2010 in Kraft getreten. Mit der vorliegenden völlig neu bearbeiteten und wesentlich erweiterten 3. Auflage des Handbuchs Vergaberecht wird den zahlreichen neuen Entwicklungen auf diesem Rechtsgebiet Rechnung getragen und ein bewährtes Standardwerk auf den aktuellen Stand des neuen BVergG 2006 gebracht. Die in den Vorauflagen bewährte Gliederung nach dem chronologischen Ablauf eines Vergabeverfahrens wurde beibehalten. Häufig gestellte Fragen bei allen Ausschreibungen (zB Schwellenwertberechnung, Wahl der Verfahrensart, Subunternehmerleistungen, Alternativ- und Variantenangebote) werden umfassend erörtert. Zusätzlich werden die durch das neue BVergG 2006 hervorgerufenen Themen (zB Eigenerklärung, verschärfte Sanktionen bei Vergabeverstößen, Verkürzung der Stillhaltefristen) ausführlich dargestellt. Ein eigenes Kapitel widmet sich den Besonderheiten der Sektorenvergabe. Zu den einzelnen Verfahrensabschnitten sind sämtliche relevanten Entscheidungen des EuGH, der österreichischen Vergabekontrollbehörden und auch eine Vielzahl deutscher Entscheidungen der letzten Jahre eingearbeitet. In einem abschließenden Kapitel wird der vergaberechtliche Rechtsschutz benutzerorientiert und umfassend behandelt. Besonderer Wert wurde im gesamten Werk auf eine auch für Nichtjuristen verständliche Sprache gelegt. Die Herausgeber: Dr. Stephan Heid ist seit dem Jahr 1999 Rechtsanwalt und Gründer einer auf Vergabe- und Vertragsrecht spezialisierten Rechtsanwaltskanzlei. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der Beratung von renommierten öffentlichen Auftraggebern und nationalen sowie internationalen Auftragnehmern. Dr. Karl Preslmayr ist seit Jahrzehnten Rechtsanwalt und Partner der Wirtschaftskanzlei Preslmayr & Partner, zu deren Fachgebieten auch das Vergaberecht zählt.

Biografische Anmerkung

Dr. Stephan Heid ist Rechtsanwalt und Partner der auf Vergabe- und Vertragsrecht

spezialisierten Rechtsanwaltskanzlei Heid Schiefer Rechtsanwälte.

Dr. Karl Preslmayr ist seit Jahrzehnten Rechtsanwalt und Partner der Wirtschaftskanzlei

Preslmayr Rechtsanwälte, zu deren Fachgebieten auch das Vergaberecht zählt.