Hat wissenschaftliche Leistung ein Geschlecht?

Aktuelle Beiträge zur Exzellenzdebatte

ISBN: 978-3-7089-0910-3

Herausgeber: Gutierrez-Lobos Karin, Lydtin Sonja, Rumpfhuber Karin

Verlag: Facultas

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 06.20122012-06


Format: Buch

Seitenanzahl: 90

/Wirtschaft/Betriebswirtschaftslehre
18,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Der vorliegende Band versammelt die Beiträge von zwei Symposien mit dem Titel „Hat wissenschaftliche Leistung ein Geschlecht? Aktuelle Beiträge zur Exzellenzdebatte“, die im Jahr 2010 und 2011 an der Medizinischen Universität Wien abgehalten wurden. Zielsetzung der Veranstaltungen war es, Diskussionen rund um wissenschaftliche Leistungskriterien im medizinisch-naturwissenschaftlichen Feld und deren Einfluss auf ungleiche Anteile von Frauen und Männern in Leitungsfunktionen in den Fokus zu nehmen und somit mögliche Ansätze zur Veränderung von strukturellen Gegebenheiten im Wissenschaftssystem zu liefern. In allen Beiträgen wird deutlich, dass die Bewertungs- und Auswahlverfahren, wie sie im heutigen Wissenschaftssystem praktiziert werden, die Chancengleichheit von Frauen und Männern erschweren oder sogar verhindern. Um die Gleichstellung von Frauen und Männern zu fördern, werden auf EU-Ebene, auf nationaler Ebene und in den einzelnen Wissenschaftsinstitutionen wie den Universitäten selbst Maßnahmen gesetzt: Gesetzliche Richtlinien, Quoten, Förderprogramme, sensibilisierende Initiativen und Informationsveranstaltungen etc. sollen den Weg zu einem modernen und gerechten Leistungsprinzip ebnen.