Immobilienbesteuerung nach dem EU-Beitritt

Slowakische Republik, Tschechische Republik, Ungarn

ISBN: 978-3-7083-0238-6

Verlag: NWV

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 10.06.2005

Autoren: Gálffy Zoltán

Reihe: Schriftenreihe des Center of Legal Competence


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 176

34,80 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Diese aus einem INTERREG IIIA ko-finanzierten Projekt entstandene Studie untersucht die Situation der Immobilienbesteuerung in den drei Ländern Slowakei, Tschechien und Ungarn. Besonderen Schwerpunkt bildeten die Fragen, wie sich – in weitgehender Absenz gemeinschaftsrechtlicher Regelungen – die Steuerpolitik der Slowakei, Tschechiens und Ungarns in Bezug auf Grund und Boden gestaltet, inwieweit die steuerpolitischen Maßnahmen dazu geeignet sind, die Effizienz des nationalen Immobilienmarktes zu erhöhen und welche Auswirkungen dies auf Investitionen aus dem Ausland zeigt. Wenngleich in den drei Ländern weitgehend marktwirtschaftlich orientierte Besteuerungsregeln gelten, so blieben auch nach dem EU-Beitritt zahlreiche Problembereiche ungelöst. Für den Praktiker wurden diese Rechtsfragen im Überblick dargestellt und wesentliche Unterschiede zwischen den drei Rechtsordnungen herausgearbeitet.