Internationales Vergaberecht

Bilaterale und regionale Abkommen der EG unter Berücksichtigung des Teilnahmerechts ausländischer Unternehmen an nationalen Vergabeverfahren

ISBN: 978-3-7083-0494-6

Verlag: NWV

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 14.12.2007

Autoren: Schnitzer Johannes S

Reihe: Schriftenreihe Europarecht


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 325

44,80 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Gegenstand dieses Buchs ist ein international wenig und in Österreich so gut wie gar nicht untersuchtes, aber praktisch immer bedeutsamer werdendes Thema: die internationale Liberalisierung der Beschaffungsmärkte und zwar konkret im Rahmen der bilateralen und regionalen Abkommen, welche die EG auf diesem Gebiet abgeschlossen hat. Kernstück der Arbeit ist – neben einer gehaltvollen Kurzdarstellung des plurilateralen GPA im Rahmen der WTO und des gemeinschaftlichen Vergaberechts – eine Diskussion der einzelnen Abkommen im Hinblick auf deren Ziele, Allgemeine Grundsätze und Anwendungsbereiche sowie Vergabe- und Rechtsschutzverfahren. Darüber hinaus erfolgt eine umfassende Auseinandersetzung mit den Wirkungen dieser Abkommen auf das innergemeinschaftliche bzw. innerstaatliche Vergaberegime und zwar insbesondere im Hinblick auf das Teilnahmerecht ausländischer Unternehmen an nationalen Vergabeverfahren. Ziel des gegenständlichen Werkes ist es sohin Licht ins Dunkel des komplizierten Netzes internationaler Beschaffungsabkommen zu bringen.