IO - Insolvenzordnung

Mit EuInsVO und EKEG

ISBN: 978-3-7046-8195-9

Herausgeber: Koller Christian, Lovrek Elisabeth, Spitzer Martin

Verlag: Verlag Österreich

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 12.11.20192019-11-12


Format: Einband - fest. (Hardcover)

Seitenanzahl: 3288

/Recht/Exekutions- und Insolvenzrecht
PDF-Datenblatt
429,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Der Kommentar bietet eine umfassende, praxisnahe und zugleich wissenschaftlich fundierte Kommentierung der österreichischen Insolvenzordnung, des Eigenkapitalersatz-Gesetzes (EKEG) und der Europäischen Insolvenzverordnung (EuInsVO). Ihre Vorteile auf einen Blick - Fundierte Informationen zu allen Bestimmungen des nationalen und internationalen Insolvenzrechts - Rasche Antworten zur effiktiven Lösung von Problemen in Konkurs- und Sanierungsverfahren - Ein Band - kompakt und übersichtlich in der Benützung Führende Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis bereiten hier die außerordentlich große Stoffmenge des Insolvenzrechts prägnant und nachvollziehbar auf. Rechtsprechung, Lehre und Praxis werden eingehend erläutert. Der transparente Aufbau ermöglicht Nutzerinnen und Nutzern einen raschen Zugriff auf die gesuchte Information. Die Kommentierung liefert einen stringenten Leitfaden zur konkreten Problembewältigung. Für wen eignet sich der Kommentar? Das Werk ist eine zuverlässige Informationsquelle zur effektiven Lösung von Problemen, die sich im Zusammenhang mit nationalen und internationalen Insolvenz- bzw Sanierungsverfahren stellen, besonders für: Richter und Rechtspfleger, Masse- und Sanierungsverwalter, Rechtsanwälte, Steuerberater, Gerichtsvollzieher, Banken, Versicherungen, Verbrauchervereine und Schuldnerberater.

Biografische Anmerkung

Die Herausgeber

Univ.-Prof Dr. Christian Koller, Institut für Zivilgerichtliches Verfahren, Universität Innsbruck
Hon.-Prof. Dr. Elisabeth Lovrek, Präsidentin des Obersten Gerichtshofs
Univ.-Prof. Dr. Martin Spitzer, Institut für Zivil- und Zivilverfahrensrecht, WU Wien


Mit Beiträgen von
Philipp Anzenberger, Robert Arts, Leonhard Bauder, Raimund Bollenberger+, Christoph Brenn, Peter Csoklich, Wilma Dehn, Christoph Erler, Irene Faber, Andreas Geroldinger, Lukas Grill, Robert Hänel, Johann Höllwerth, Ursula Huger, Wolfgang Jelinek, Ida Kapetanovic, Helmut Katzmayr, Christoph Kietaibl, Georg Kodek, Christian Koller, Kevin Labner, Michael Lentsch, Christian Lind, Elisabeth Lovrek, Martin Lutschounig, Nina Martin, Franz Mohr, Gottfried Musger, Bettina Nunner-Krautgasser, Stefan Perner, Ulrich Pesendorfer, Ulla Reisch, Gabriela Richter, Stephan Riel, Olaf Riss, Andy Ruzik, Birgit Schneider, Thomas Schoditsch, Florian Scholz-Berger, Alexander Schopper, Hubertus Schumacher, Michael Slonina, Martin Spitzer, Christoph Stapf, Martin Stefula, Angela Steger, Martin Trenker, Nikolaus Vogt, Stephan Walter, Romana Weber-Wilfert, Katharina Widhalm-Budak, Thomas Zeitler, Moritz Zoppel