Juristenlatein (gebunden)

2800 lateinische Fachausdrücke und Redewendungen der Juristensprache übersetzt und erläutert.

ISBN: 978-3-214-09698-4

Auflage: 3. Aufl.

Verlag: Manz

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 11.2009

Co-Verlag: Stämpfli Verlag

Autoren: Benke Nikolaus, Meissel Franz S


Format: Buch

Seitenanzahl: 394

48,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Vademecum durch über 2800 termini technici

Die Bedeutung der lateinischen Sprache ist in den letzten Jahren eher gestiegen als gesunken. Die zunehmende Internationalisierung der juristischen Tätigkeit und die Bestrebungen der Rechtsvereinheitlichung im Rahmen der europäischen Integration führen zu einem vermehrten Bedarf an lateinischer juristischer Fachterminologie für die Verständigung zwischen Juristinnen und Juristen unterschiedlicher Sprachen und Rechtsbereiche.
Auch in anderen Rechtsbereichen lassen sich immer wieder neue lateinische Begriffsbildungen (wie jüngst etwa die "culpa in procedendo") beobachten.
"Juristenlatein" schafft Klarheit in der juristischen Terminologie: 2800 lateinische Fachausdrücke und Redewendungen geben Aufschluss darüber, was gemeint ist, wenn jemand "venire contra factum proprium" handelt, aber: "nemo iudex sine actore" => "Wo kein Kläger, da kein Richter" ist und vieles mehr.