Kinder und Jugendliche im besten Gesundheitssystem der Welt

4. Jahrestagung Politische Kindermedizin 2010

ISBN: 978-3-7046-6229-3

Auflage: 1. st Edition.

Herausgeber: Kerbl Reinhold, Thun-Hohenstein Leonhard, Damm Lilly, Waldhauser Franz

Verlag: Verlag Österreich

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 06.07.2011


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 216

43,72 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Österreichs Gesundheitspolitiker behaupten gerne und oft, Österreich hätte das "beste Gesundheitssystem der Welt". Aber wie kann das belegt und überprüft werden? Trifft das auch für Kinder und Jugendliche zu? Mit welchen Indikatoren kann man die Qualität eines Gesundheitssystems überhaupt messen? Diesen und ähnlichen Fragen widmete sich die 4. Jahrestagung "Politische Kindermedizin" im November 2010, deren Inhalteim vorliegenden Tagungsband zusammengefasst sind. Dabei kommen neben Kinder- und Jugendmedizinern u.a. auch Public Health Spezialisten, Vertreter des "Systems", betroffene Eltern und Systemkritiker zu Wort. Stärken und Schwächen des österreichischen Systems werden dargestellt und ein Vergleich mit anderen Ländern Europas (v.a. Deutschland, Schweiz, Schweden) hergestellt. Die kritische Auseinandersetzung mit dem Status quo soll zu einer konstruktiven Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendgesundheit in Österreich beitragen. Das Buch schließt daher mit einer "Resolution" an die Politiker des Landes.

Biografische Anmerkung

Prim. Univ.-Prof. Dr. Reinhold KERBL, Abteilung für Kinder und Jugendliche, LKH LeobenPriv.-Doz. Dr. Leonhard, THUN-HOHENSTEIN, Univ.-Klinik für Psychiatrie 1, Paracelsus Medizinische Privatuniversität, SalzburgDr. Lilly DAMM, Institut für Umwelthygiene,