Kinderbetreuungsgeldgesetz

Kommentar zum KBGG und FamZeitbG

ISBN: 978-3-7007-6757-2

Auflage: 1. Auflage

Verlag: LexisNexis

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 14.03.20172017-03-14

Autoren: Holzmann-Windhofer Silvia, Weißenböck Markus

Reihe: Kommentar


Format: Einband - fest. (Hardcover)

Seitenanzahl: 336

/Recht/Ehe-, Partnerschafts- und Familienrecht /Recht/Zivilrecht allgemein
Inhaltsverzeichnis anzeigen Cover speichern PDF-Datenblatt
55,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: ca. 2 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Das Kinderbetreuungsgeld (KBG) stellt die wichtigste staatliche existenzsichernde Leistung für Eltern in der Kleinkindphase dar, erregt daher ob seiner gesellschaftlichen Bedeutung seit Jahren das mediale Interesse und ist als Spielball der Politik regelmäßig kleineren und größeren Änderungen unterworfen. Mit 1. März 2017 erfolgt eine komplette Umstrukturierung des Gesetzes durch Einführung eines Kinderbetreuungsgeld-Kontos samt Partnerschaftsbonus und vielen kleineren Adaptierungen. Dazu kommt der Familienzeitbonus für Väter, der im neugeschaffenen Familienzeitbonusgesetz geregelt ist. Europarechtliche Vorgaben in grenzüberschreitenden Fällen runden das Bild einer hochkomplexen Rechtsmaterie ab, die nur mit hohem Aufwand bewältigbar ist.

Dieser Gesetzeskommentar bietet zur täglichen Arbeitserleichterung eine fundierte, kompakte, praxisnahe, brandaktuelle Darstellung der gesamten ab 1. März 2017 geltenden nationalen und internationalen Rechtslage zum KBGG und FamZeitbG samt Beispielen für alle beruflich damit befassten Rechtsanwender/innen, allen voran Richter/innen, Rechtsanwälte/innen, Wirtschaftstreuhänder/innen Steuerberater/innen, Mitarbeiter/innen der Krankenversicherungsträger, Interessensvertretungen etc.

Biografische Anmerkung


Die Autoren:




Mag. iur. Silvia Holzmann-Windhofer ist stellvertretende Leiterin und Cheflegistin der Abteilung Kinderbetreuungsgeld im Bundesministerium für Familien und Jugend



Mag. iur. Markus Weißenböck ist Rechtsberater des in der Leistungsabteilung der Niederösterreichischen Gebietskrankenkasse eingerichteten Kompetenzzentrums Kinderbetreuungsgeld und vertritt die Niederösterreichische Gebietskrankenkasse in Sozialgerichtsverfahren.