Kollektives Arbeitsrecht (Skriptum)

ISBN: 978-3-7007-7260-6

Auflage: 2. Auflage

Verlag: LexisNexis

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 23.10.20182018-10-23

Autoren: Risak Martin, Obrecht Sascha, Berger Christian

Reihe: Skripten


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 62

/Neuerscheinungen /Recht/Arbeitsrecht
Inhaltsverzeichnis anzeigen Cover speichern PDF-Datenblatt
19,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: ca. 2 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Dieses Skriptum bietet auf dem Stand September 2018 einen kompakten und praxisnahen Einblick in die Grundfragen des Arbeitsrechts (Arbeitnehmerbegriff) sowie die Kerninhalte des kollektiven Arbeitsrechts. Die Angleichung der Arbeiter und der Angestellten sowie die am 1.9.2018 in Kraft getretenen Änderungen des Arbeitszeitrechts sind bereits eingearbeitet.

Es umfasst die Abgrenzung des Arbeitsvertrages zu anderen Verträgen, deren Inhalt ebenfalls eine Arbeitsleistungserbringung sein kann (insb freier Dienstvertrag, Werkvertrag und Gesellschaftsvertrag). Ebenso behandelt werden die Unterschiede zwischen Arbeitern und Angestellten sowie Sondergruppen von Arbeitnehmern (insb leitende Angestellte). Den Kern des Skriptums bilden die rechtlichen Regelungen des Kollektivvertrages, der Betriebsverfassung und der Betriebsvereinbarung sowie die freie Betriebsvereinbarung und die Betriebsübung.

Der Fokus liegt dabei weniger in der Darstellung von Details als vielmehr in der Vermittlung von Grundbegriffen und Grundstrukturen. Das Skriptum eignet sich daher sowohl zum Erlernen dieser Grundlagen als auch zu deren Wiederholung kombiniert mit einem klassischen Lehrbuch. Die Darstellung wendet sich dabei nicht nur an Studierende der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, sondern auch an solche an Fachhochschulen und sonstigen Ausbildungseinrichtungen sowie an arbeitsrechtlich interessierte Nichtjuristen.

Biografische Anmerkung


Die Autoren:




ao. Univ.-Prof. Dr. Martin Risak lehrt und forscht am Institut für Arbeits- und Sozialrecht der Universität Wien; Karrierestationen in der Anwaltei sowie im Ausland (Universität Passau/Deutschland, University of Otago/Neuseeland); einschlägige Vortrags- und Beratungstätigkeit sowie mehr als 120 auch internationale Fachpublikationen aus dem Bereich des österreichischen und europäischen Arbeits- und Sozialrechts, der Arbeitsbeziehungen und der Mediation (insb „Arbeitsrecht in Grundzügen“, „Das Arbeitsrecht – System und Praxiskommentar“ sowie „Arbeitszeitpaket 2018“).



Mag. Sascha Obrecht war 2013/2014 Studienassistent am Institut für Arbeits- und Sozialrecht der Universität Wien und 2016/17 Referent für Arbeitsrecht und ArbeitnehmerInenschutz im Kabinett des Bundesministers für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz.



Christian Berger, BA war 2017/2018 Studienassistent am Institut für Arbeits- und Sozialrecht der Universität Wien sowie Forschungsassistent in der Abteilung Frauen und Familie der Bundesarbeitskammer. Er ist Mitgründer des Forums kritischer Jurist*innen.